Newsnational Montag, 21.12.2015 |  Drucken

Britische Muslime boykottieren Anti-Terrorprogramm der Regierung

Die muslimische Gemeinschaft im Londoner Bezirk Waltham Forest boykottiert ein Anti-Terrorprogramm der Regierung mit Verweis auf rassistische und diskriminierende Anklänge

London (KNA) Die örtliche Moscheegemeinde, die rund 70.000 Muslime vertritt, kritisierte laut einem Bericht der Zeitung «Guardian» (Freitag) die inhaltliche Ausrichtung des sogenannten «Brit»-Programms («Building resilience throuh integration and trust»; übersetzt etwa «Widerstand aufbauen durch Integration und Vertrauen»). Es soll an Grundschulen zum Einsatz kommen und Anzeichen von Radikalisierung bekämpfen.

Beobachter werten dies laut Bericht als Scheitern der Regierung bei dem Versuch, religiöse Gemeinschaften im Kampf gegen Radikalisierung ins Boot zu holen. Auf dem vorgesehenen Formular sollen Schüler demnach etwa Fragen beantworten wie «Ich glaube, dass meine Religion die einzig richtige ist - wahr/falsch» oder «Es wäre mir egal, wenn eine Familie anderen Glauben oder anderer Kultur ins Nachbarhaus ziehen würde - wahr/falsch». Das Programm sei schlecht durchdacht, fehlerhaft, rassistisch und ziele ganz offen auf Angehörige des islamischen Glaubens ab, heißt es in der Stellungnahme der Muslime.

Es werde als Werkzeug genutzt, um die muslimische Gemeinschaft auszuspionieren und zu verunglimpfen. Kritik übt die Vertretung der Muslime auch an der Begründung zur Einführung des Programms.

Die Regierung hatte in diesem Zusammenhang auf eine Messerattacke in der Londoner U-Bahn von Anfang Dezember verwiesen; dabei hatte ein Mann mit den Worten «Das ist für Syrien» drei Menschen verletzt.



Ähnliche Artikel

» Noch in diesem Jahr alevitischer Religionsunterricht
» Open Society Institute in London (OSI): Europaweit werden Muslime diskriminiert
» Rat der Imame verurteilt bestialischen Mord an britischen Soldaten – Appell an die Medien
» Islamisches Gemeindehaus in London niedergebrannt
» Riesen-Schock in England: Wieder Terroranschlag auf Moschee in England

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

In ungewissen Zeiten sind Solidarität und Zusammenhalt die wichtigsten Güter. Ab dem 03. April 2020 werden täglich in Berlin um Uhr 13.30 islamische Gebetsrufe erklingen
...mehr

ZMD und KRM (Koordinationsrat der Muslime) verschärfen Maßnahmen gegen Corona Virus - "Nun auch die 5 täglichen Pflichtgebete in der Moschee bis auf weiteres aussetzen"
...mehr

Demo in Mainz mit u.a. OB & ZMD unter dem Motto: "Nie wieder33 - Mainz ist unteilbar" / ZMD-Landesvorsitzende Laabdellaoui: "Ein Monokultur, die Vielfalt, Demokratie und Freiheit verwehrt, ist keine Alternative für unsere pluralistische Gesellschaft in Deutschland"
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek spricht beim traditionellen Neujahrsempfang der Schura Paderborn: Wichtiges Ereignis im Kalender der Stadt – „Dialog- und Friedensarbeit in diesen Zeiten nicht hoch genug zu bewerten“
...mehr

Verfassungsrechtler: Kopftuchverbot für Schüler ist rechtswidrig
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009