Newsnational Montag, 27.01.2014 |  Drucken

Zentralrat der Muslime in Deutschland zum Holocaust-Gedenktag: Vereint gegen Antisemitismus und alle Formen von Rassismus

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Europäischen Netzwerk gegen Rassismus (ENAR)

Anlässlich des heutigen Holocaust-Gedenktages hat der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) zusammen mit dem Europäischen Netzwerk gegen Rassismus (ENAR ) vor der Ausbreitung von Antisemitismus, antimuslimischen Rassismus und Hass gegen andere Minderheiten gewarnt. (siehe ENAR Pressemitteilung unter: http://www.enar-eu.org)  bzw. hier in Gänze.

„Gemeinsam mit verschiedenen europäischen Organisationen gegen Rassismus setzt der ZMD damit ein deutliches Zeichen für die Einheit im Kampf gegen die alte und neue Geißel Europas“, erklärt der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek in Köln zum heutigen Holocaust Gedenktag.

„Für den erfolgreichen Widerstand gegen Rassismus, Diskriminierung und Gewalt müssen Juden, Muslime, Roma und andere Minderheiten auch in Zukunft in Partnerschaft und Solidarität zusammenstehen“, so Mazyek weiter.

„Der Anstieg von Antisemitismus, antimuslimischen Rassismus und Rassismus gegen Minderheiten ist eine Schande für Europa. Und wir müssen gemeinsam verhindern, dass zur anstehenden Europa-Wahl in diesem Jahr europafeindliche Parteien und Politiker mit Vorurteilen und Diskriminierung auf erfolgreichen Stimmenfang gehen können“, fügte der ZMD-Vorsitzende hinzu.

„Wir in Deutschland wissen was es bedeutet „Wehret den Anfängen“ und Muslime, Juden und Christen sagen eindeutig: „Wehret allen rassistischen Anfängen!“





Ähnliche Artikel

» Was können Muslime gegen Antisemitismus und andere gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit tun? Von Muhammad Sameer Murtaza
» Zahl der Anschläge auf Moscheen in Deutschland gestiegen
» "Antimuslimischer Extremismus" wird zu oft in unserem Land unterschätzt
» Muslime unterstützen Demonstrationen gegen Rassismus-Gipfel in Köln und rufen zum regen und gewaltlosen Protest auf – Termine und Orte
» Gotteshäuser brennen in Deutschland

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi nimmt zum zweiten Mal an der Internationalen Sufi Konferenz für Spiritualität in Madagh / Marokko teil
...mehr

Muhammad Sameer Murtaza (langjähriger Autor von islam.de): "Gewaltlosigkeit im Islam" - die wichtigsten Akteure und Bewegungen der muslimischen Friedensethik
...mehr

Juden, Christen und Muslime gegen Euthanasie und Suizid-Beihilfe - Kabinett aus u.a. Papst Franziskus, Großrabbinat von Israel, sowie Scheich Abdullah Bin Bayah
...mehr

Die Universität Tübingen sieht "keinerlei Belege" für Vorwürfe, dass es am Zentrum für Islamische Theologie (ZITh) ein "Netzwerk der Muslimbrüder" gebe
...mehr

Neuer ZMD-Landesverband in Hamburg gegründet - Vorstandsvorsitzender der Al-Nour Moschee Daniel Abdin wurde zum ersten und neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg gewählt
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009