Newsinternational Freitag, 29.10.2010 |  Drucken

Diskrimierte neigen eher zur Gewalt

EU-Studie: Kein Zusammenhang zwischen Gewaltbereitschaft und Islam

In einer Studie der EU-Grundrechteagentur führt bei Jugendlichen die Zugehörigkeit zum Islam nicht zu einer höheren Gewaltbereitschaft. Vielmehr verleite das Gefühl, diskrimiert zu werden, junge Menschen zu Gewalt. Die Diskriminierungsfälle sind laut EU-Studie in Spanien besonders hoch.

Entgegen der gängigen Annahme führt die Zugehörigkeit zum Islam bei muslimischen Jugendlichen nicht zu einer höheren Gewaltbereitschaft. Dies belegt eine aktuelle Studie der EU-Grundrechteagentur, die am Mittwoch in Wien vorgestellt wurde.

„Wenn die Faktoren Diskriminierung und soziale Ausgrenzung berücksichtigt werden, gibt es keinerlei Hinweis darauf, dass junge Muslime eher bereit sind, physische oder psychische Gewalt anzuwenden als junge Nicht-Muslime", heißt es in der Studie, für die 3000 Jugendliche in Frankreich, Großbritannien und Spanien befragt wurden.

In Frankreich und noch stärker in Spanien würden muslimische Jugendliche häufiger diskriminiert als ihre Altersgenossen anderer Religionszugehörigkeit, schreiben die Autoren der Studie. Ein "starker Zusammenhang" zwischen Diskriminierungserfahrungen und der Anwendung von Gewalt sei eindeutig. Zur Bekämpfung der Jugendkriminalität oder den Terrorismus müsse die Politik daher alltägliche Situationen der Ausgrenzung junger Menschen ausmerzen, hieß es weiter.

Die EU-Grundrechteagentur hat eine Beraterfunktion in der EU-Menschenrechtspolitik. Sie nahm ihre Arbeit 2007 auf und trat an Stelle der 1998 gegründeten Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. (Quelle:www.igmg.de)



Ähnliche Artikel

» Thilo Sarrazin – der neue Typ Deutschlands?
» Britische Muslime fühlen sich von Politik im Stich gelassen
» Das Russen-Märchen vom Dresdener Einzelfall – Von Daniel Bax
» ZMD-Info-Veranstaltung: Was tun mit den vielen jugendlichen Flüchtlingen?
» "Freiheitspreis" für Vorurteile und Spaltung zwischen Muslimen und Nichtmuslimen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Kreativer durch Interreligiosität - Der Verein „Coalition of Faith-Baised Organizations“ setzt auf die Kraft, die Religion im Menschen weckt – ZMD-Vorsitzender u.a. im Vorstand.
...mehr

Im Schatten Gottes: Unter Yavuz Sultan Selim brach die globale Moderne an
...mehr

Die Christlich-Muslimische Friedensinitiative (CMFD) begrüsst die Möglichkeit eines öffentlichen Gebetsruf der Moscheegemeinden in Köln
...mehr

Rede Bundespräsident Schloss Bellevue: "Wenn wir sagen, 'ihr seid hier zuhause', dann muss auch ihr Glaube in all seiner Vielfältigkeit hier eine Heimat haben"
...mehr

"Integration kann keine Sieben-Generationen-Aufgabe bleiben, die nie abgeschlossen ist, weil man nicht Klaus oder Erika heißt", Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Festakt 60 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009