Newsinternational Mittwoch, 28.06.2017 |  Drucken

Deutsche Firmen liefern weiter Kriegswaffen nach Saudi-Arabien

Im Jahr 2016 Kriegswaffen im Wert von knapp 837 Millionen Euro nach Saudi-Arabien - Bis April dieses Jahres schon Waffen für 234 Millionen Euro

Berlin (KNA) Deutsche Unternehmen haben im vergangenen Jahr Kriegswaffen im Wert von knapp 837 Millionen Euro nach Saudi-Arabien, Katar und in die Vereinigten Arabischen Emirate geliefert. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer am Freitag veröffentlichten Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linken-Bundestagsfraktion. Die Regierung beruft sich dabei auf Erhebungen des Statistischen Bundesamts. Bis April dieses Jahres beliefen sich die Exporte demnach auf gut 234 Millionen Euro.

Rüstungsgeschäfte mit den Staaten auf der arabischen Halbinsel stehen seit Jahren in der Kritik. Seit dem Eingreifen Saudi-Arabiens in den Krieg im Jemen sowie der Katar-Krise haben die Spannungen in der Region noch einmal zugenommen.

Am Mittwoch hatte das Bundeskabinett den Rüstungsexportbericht für 2016 verabschiedet. Daraus geht hervor, dass Deutschland im vergangenen Jahr Kriegswaffen im Gesamtwert von rund 2,5 Milliarden Euro exportierte, ein neuer Spitzenwert. Fast 90 Prozent davon gingen an Algerien, Südkorea und Katar. Neben diesen drei Staaten gehören auch Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate laut Angaben des Rüstungsexperten der Linken-Bundestagsfraktion, Jan van Aken, zu den Top Ten der Käufer von deutschen Rüstungsgütern.




Ähnliche Artikel

» Papst-Einladung nach Arabien positives Signal
» Wie geht der Kirchenbau in Saudi Arabien voran, Herr Ministerpräsident Beckstein?
» Neue Koran-Übersetzung auf islam.de
» Deutsche Bank will Islam-Anleihe in Saudi-Arabien einführen
» Schlußerklärung (in Englisch) der „International Islamic Conference for Dialogue“ in Mekka

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Die Universität Tübingen sieht "keinerlei Belege" für Vorwürfe, dass es am Zentrum für Islamische Theologie (ZITh) ein "Netzwerk der Muslimbrüder" gebe
...mehr

Neuer ZMD-Landesverband in Hamburg gegründet - Vorstandsvorsitzender der Al-Nour Moschee Daniel Abdin wurde zum ersten und neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg gewählt
...mehr

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi empfängt Vertreter der Arakan Rohingya Union in Frankfurt
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek und Stellv.Vors. Nurhan Soykan auf Einladung des Bundespräsidenten Steinmeier und Frau Büdenbender beim diesjährigen Sommerfest
...mehr

Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bietet Weiterbildungsseminar für Lehrkräfte von ergänzendem Arabischunterricht an
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009