Artikel Sonntag, 18.12.2016 |  Drucken


v.l.n.r.: Ernes Erko Kalac, Flüchtlings- und Sportbeauftragter des ZMD; Wael Shueb, Karateka aus dem Flüchtlingsteam; Noah Bitsch, Karateka und mehrfacher Deutscher Meister
v.l.n.r.: Ernes Erko Kalac, Flüchtlings- und Sportbeauftragter des ZMD; Wael Shueb, Karateka aus dem Flüchtlingsteam; Noah Bitsch, Karateka und mehrfacher Deutscher Meister

Ein Sieger ohne Medaille – Geflüchtete bei der diesjährigen Karate Weltmeisterschaft

Wael Shueb lebt seinen Karate-Traum trotz Flucht aus seinem zerstörten Heimatland Syrien

Die World Karate Federation (WKF) lud anerkannte Flüchtlinge seiner 192 Mitgliedsländer zur Karate-Weltmeisterschaft nach Linz ein. Bei der WM nahmen über 1000 Kampfsportler teil.
Es waren die größten Weltmeisterschaften aller Zeiten mit 1166 Sportlern aus 118 Nationen.

„Das ist wie ein Märchen für ihn. Er ist sehr glücklich“, Ernes Erko Kalac

Für Deutschland startete der Syrer Wael Shueb, der 2010 bei der WM in Belgrad für Syrien Fünfter geworden war, 2012 in die Türkei flüchtete und 2015 mit dem großen Flüchtlingsstrom nach Deutschland kam. „Das ist wie ein Märchen für ihn. Er ist sehr glücklich“, berichtet Kalac über seinen Schützling, für den er Wegbereiter, Mentor und Vertrauter zugleich ist. In Ungarn von Räubern schwer misshandelt, musste er mehrere Operationen über sich ergehen lassen, bevor er von Ernes Erko Kalac, Flüchtlings- und Sportbeauftragter des ZMD und Vereinsleiter von GKV Lotus Eppertshausen, entdeckt und gefördert wurde.

Herr Kalac versteht sich auf die Rolle, Flüchtlingen sportliche Starthilfe für das Leben in der Fremde zu geben und erhielt für seinen gegründeten Kampfsportverein Lotus Eppertshausen schon einige Integrationspreise.

Am 30.01.2016 bei der ersten Flüchtlingskonferenz des ZMD traf Ernes Erko Kalac Anwältin Nahla Osman und informierte Sie darüber, dass Wael Shueb noch kein Asyl für Deutschland erhalten habe. Wenig später wurde dies jedoch durch Ihr Zutun eingeleitet und Wael Shueb darf bald seine Anerkennung erhalten.

Hier der Link zum TV-Beitrag zur Weltmeisterschaft auf RTL:
http://www.rtl-hessen.de/video/14776/fluechtling-als-karate-lehrer


Ähnliche Artikel

» "Hidschra - Migration als Herausforderung und Chance" ist das Motto des diesjährigen Tag der offenen Moschee (ToM) - ein Thema mit großer Aktualität
» Kann Ostdeutschland Integration?
» Geflohen, gefördert und nun im Dienste Deutschlands
» Die Bundeskanzlerin Merkel traf sich im Kanzleramt mit Vertretern von Gruppen und Verbänden die in der Flüchtlingshilfe engagiert sind

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi nimmt zum zweiten Mal an der Internationalen Sufi Konferenz für Spiritualität in Madagh / Marokko teil
...mehr

Muhammad Sameer Murtaza (langjähriger Autor von islam.de): "Gewaltlosigkeit im Islam" - die wichtigsten Akteure und Bewegungen der muslimischen Friedensethik
...mehr

Juden, Christen und Muslime gegen Euthanasie und Suizid-Beihilfe - Kabinett aus u.a. Papst Franziskus, Großrabbinat von Israel, sowie Scheich Abdullah Bin Bayah
...mehr

Die Universität Tübingen sieht "keinerlei Belege" für Vorwürfe, dass es am Zentrum für Islamische Theologie (ZITh) ein "Netzwerk der Muslimbrüder" gebe
...mehr

Neuer ZMD-Landesverband in Hamburg gegründet - Vorstandsvorsitzender der Al-Nour Moschee Daniel Abdin wurde zum ersten und neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg gewählt
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009