Newsinternational Freitag, 25.03.2016 |  Drucken

UNO-Kriegsverbrechertribunal: 40 Jahre Haft für Radovan Karadzic

Er wurde verurteilt für schwere Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, darunter Mord, Ausrottung, Deportationen, Terror, Vertreibung und Geiselnahme. Opfer waren bosnische Muslime und Kroaten

Der Serbenführer Radovan Karadzic will gegen seine Verurteilung wegen Völkermordes in Berufung gehen, wie sein Anwalt am Donnerstag in Den Haag ankündigte. Das UNO-Kriegsverbrechertribunal hatte den 70-Jährigen zuvor war zu 40 Jahren Haft verurteilt. Das Gericht in Den Haag befand Karadzic des Völkermordes im Zusammenhang mit dem Massaker von Srebrenica mit 8000 Toten für schuldig. Auch in neun weiteren von insgesamt elf Anklagepunkten sprachen ihn die UNO-Richter schuldig. Er wurde verurteilt für schwere Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, darunter Mord, Ausrottung, Deportationen, Terror, Vertreibung und Geiselnahme. Opfer waren bosnische Muslime und Kroaten. Karadzic wurde allerdings vom Anklagepunkt des Völkermordes in sieben bosnischen Gemeinden freigesprochen. Die dort von serbischen Einheiten begangenen Verbrechen waren nach Ansicht der Richter kein Völkermord.

Die Regierung Serbiens will am Freitag zu einer Sondersitzung zusammenkommen, um über das Urteil zu beraten, berichtete der TV-Sender B92 in Belgrad. Zuvor werde Regierungschef Aleksandar Vucic mit dem Patriarchen der Serbisch-Orthodoxen Kirche, Irinej, zusammenkommen. Die frühere Partei von Karadzic SDS kritisierte das Urteil in einer ersten Reaktion. Er hoffe, dass im Berufungsprozess "das Unrecht korrigiert wird", sagte ihr Vorsitzender Mladen Bosic in Sarajevo.

"Karadzic wird in die Geschichte eingehen als einer der grössten Verbrecher", erwartete dagegen der sozialdemokratische Parteichef Nermin Niksic.



Ähnliche Artikel

» Srebrenica: Erinnerung an das schlimmste Massaker in Europa seit dem 2. Weltkrieg
» Bosnien und Serbien nach der Verhaftung Karadzics - Kommentar und Bericht aus Sarajevo von Erdin Kadunic
» Tausende Menschen machten sich zu einem dreitägigen Gedenkmarsch auf
» Nikolic entschuldigt sich für das Massaker von Srebrenica
» Das schlimmste Massaker in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs soll einen offiziellen Gedenktag bekommen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Expert*innenkommission zu antimuslimischem Rassismus nimmt Arbeit auf
...mehr

Redetext von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Gedenkveranstaltung am ersten Jahrestag des Anschlags in Hanau und zu den bisher unaufgeklärten Ge­scheh­nissen
...mehr

Wichtiger Hinweis in Sachen Ausbildung deutschsprachiger Imame
...mehr

Die Sozialenzyklika von Papst Franziskus aus muslimischer Sicht: Mehr als ein wertvolles Wort - Von Aiman A. Mazyek
...mehr

ZMD-Landesverband Hessen begrüßt Beschluss des Bundesverffungsgericht zum unrechtmäßigen "Islam"-Unterricht des Bundeslandes Hessen
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009