Artikel Dienstag, 30.07.2013 |  Drucken

Richtigstellung bezüglich des Artikels „Die Tunesier wählen zum ersten Mal einen Kandidaten aus Deutschland“

Köln, 23. Juli 2013: In dem am 12.10.2011 erschienenen Artikel „Die Tunesier wählen zum ersten Mal einen Kandidaten aus Deutschland“ wurde erwähnt, dass Herr Marouane Snoussi Verbindungen zu dem ehemaligen Staatschef Zine el-Abidine Ben Ali gehabt hat.

Herr Snoussi hat zwischenzeitlich islam.de kontaktiert und darauf hingewiesen, dass diese Information nicht korrekt ist. islam.de möchte sich an dieser Stelle bei Herrn Snoussi entschuldigen. Der Artikel wurde entsprechend korrigiert und die Indexe der Suchmaschinen erneuert.









Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Fast die Hälfte der Muslime engagiert sich in der Flüchtlingshilfe - Studie Bertelsmann Stiftung
...mehr

Psychotherapeut und ZMD Beauftragter für Soziales, Ibrahim Rüschoff: «Ihnen geht es nicht um den Islam, sondern um soziale Anerkennung» - Interview mit KNA
...mehr

„Verantwortung des Menschen für alle Geschöpfe“ - Tierschutz im Islam
...mehr

Zentralrat der Juden: «Die AfD bereitet uns wirklich Sorgen» - Antisemitismus, Hetze gegen Muslime und Juden im Wahlprogramm
...mehr

Margot-Friedländer-Preis verliehen - Reinickendorfer Carl-Bosch-Oberschule erhält Preis für Auseinandersetzung mit „Kinderfachkrankenhaus“ der Nazis
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009