Newsinternational Freitag, 10.05.2013 |  Drucken

Medina Hauptstadt der Islamischen Kultur 2013

Madina präsentiert sich als Zentrum der Geistlichkeit, des Glaubens und der Wissenschaft, im Rahmen von über 400 Veranstaltungen

Am 12. März 2013 erfolgte der offizielle Startschuss vieler Veranstaltungen, die das ganze Jahr über in Madina, der Prophetenstadt im Saudi Arabien stattfinden werden.

Kronprinz Salman bin Abdulaziz (Bild) eröffnete das Kulturjahr persönlich in Anwesenheit von über 130 bekannten Persönlichkeiten aus dem Bereich der Islamischen Kultur aus aller Welt, darunter auch der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek(Bild). Die Islamic Educational, Scientific and Cultural Organization (ISESCO) in Rabat hatte Medina den Kulturhauptstadttitel für dieses Jahr verliehen.

Madina präsentiert sich als Zentrum der Geistlichkeit, des Glaubens und der Wissenschaft, im Rahmen von über 400 Veranstaltungen, die Konferenzen, Seminare, Ausstellungen, Wettbewerbe, Kulturprogramme, Volkskunstdarbietungen, etc. umfassen. Die Stadt, umgeben von einer bizarren Gebirgslandschaft und Oasen ist die zweitheiligste Stadt des Islam nach Mekka, und war Zentrum des Islam während der Zeit von Prophet Mohammed.

An den vielen kulturellen und historischen Veranstaltungen sind 40 Regierungseinrichtungen beteiligt. Zu den Höhepunkten gehören zwei Ausstellungen, die die verschiedenen Stadien der Geschichte Medinas und die Lebensgeschichte des Propheten darstellen. Dr. Abdulaziz Khoja, Minister für Kultur und Information plant desweiteren Informationskampagnen über den Islam.



Ähnliche Artikel

» Islamische Länder deutlich auf Distanz zu Assads Regime
» 150 Mio Dollar Epos über den Propheten 2011 geplant
» Wettbewerb: Geschichte des Propheten für Kinder und Jugendliche
» Ist die "historisch-kritische" Methode den Koran zu verstehen vereinbar mit dem Islam? Anmerkungen von Lydia-Ayscha Einenkel
» Merkel vertieft Beziehungen zur arabischen Golfregion – Araber pochen auf Umsetzung der Uran-Vereinbarung mit Teheran

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Ressentimentgeladene Diskussion über Salafismus lenkt ab, dass der Islam zum gegenwärtigen Zeitpunkt dem Juden- und Christentum weder rechtlich gleichgestellt noch im Bewusstsein der Mehrheitsgesellschaft gleichwertig ist - Von Prof. Mohammed Khallouk
...mehr

Hahnenkämpfe, andere Peinlichkeiten und der islamische Religionsunterricht an öffentlichen Schulen in Deutschland - Replik auf den Artikel von Abdel-Hakim Ourghi in der FAZ. Von Dr. des. Jörg Imran Schröter (M.A.)
...mehr

Außenansicht: Warum müssen sich die Muslime für Mörder entschuldigen?
...mehr

Mit Kopftuch in den Bundestag: Ilknur Colak erzählt vom Praktikum beim Ageordneten Steffen Bilger (CDU)
...mehr

Tagung im Deutschen Bundestag: Menschenrecht Religionsfreiheit
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2012 - 2015

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2014 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009