Newsinternational Freitag, 10.05.2013 |  Drucken

Medina Hauptstadt der Islamischen Kultur 2013

Madina präsentiert sich als Zentrum der Geistlichkeit, des Glaubens und der Wissenschaft, im Rahmen von über 400 Veranstaltungen

Am 12. März 2013 erfolgte der offizielle Startschuss vieler Veranstaltungen, die das ganze Jahr über in Madina, der Prophetenstadt im Saudi Arabien stattfinden werden.

Kronprinz Salman bin Abdulaziz (Bild) eröffnete das Kulturjahr persönlich in Anwesenheit von über 130 bekannten Persönlichkeiten aus dem Bereich der Islamischen Kultur aus aller Welt, darunter auch der ZMD-Vorsitzende Aiman Mazyek(Bild). Die Islamic Educational, Scientific and Cultural Organization (ISESCO) in Rabat hatte Medina den Kulturhauptstadttitel für dieses Jahr verliehen.

Madina präsentiert sich als Zentrum der Geistlichkeit, des Glaubens und der Wissenschaft, im Rahmen von über 400 Veranstaltungen, die Konferenzen, Seminare, Ausstellungen, Wettbewerbe, Kulturprogramme, Volkskunstdarbietungen, etc. umfassen. Die Stadt, umgeben von einer bizarren Gebirgslandschaft und Oasen ist die zweitheiligste Stadt des Islam nach Mekka, und war Zentrum des Islam während der Zeit von Prophet Mohammed.

An den vielen kulturellen und historischen Veranstaltungen sind 40 Regierungseinrichtungen beteiligt. Zu den Höhepunkten gehören zwei Ausstellungen, die die verschiedenen Stadien der Geschichte Medinas und die Lebensgeschichte des Propheten darstellen. Dr. Abdulaziz Khoja, Minister für Kultur und Information plant desweiteren Informationskampagnen über den Islam.



Ähnliche Artikel

» Islamische Länder deutlich auf Distanz zu Assads Regime
» 150 Mio Dollar Epos über den Propheten 2011 geplant
» Wettbewerb: Geschichte des Propheten für Kinder und Jugendliche
» Wien: Erstmalig Originalstücke aus dem Gewand der Kaaba ausgestellt
» Dr. Mohammed Khallouk: Die deutsche Islamwissenschaft der Gegenwart zwischen historisch-kritischem Anspruch und Drang nach öffentlicher Aufmerksamkeit – Stellungnahme zum Wissenschaftsverständnis des Münsteraner Islamologen Muhammad Kalisch

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 1435 / 2014

كل عام وأنتم بخير وعيدكم مبارك

Frohes Ramadanfest (2014 n.Chr.) und 1435 n.H.

Bayramınız Mübarek Olsun

Liebe Geschwister, wir wünschen Ihnen und Euch ein gesegnetes und frohes Ramadanfest zum 28. Juli 2014

Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist Montag der 28. Juli 2014

Schon Zakat gezahlt?

Anzeige

Hintergrund/Debatte

RAMSA zieht ein positives Fazit aus der Kampagne „Tag gegen antimuslimischen Rassismus“, die vom 17. Juni bis 1. Juli stattfand und bedankt sich bei den zahlreichen Unterstützern
...mehr

Schrift zum Ramadan von Muhammad Sameer Murtaza: Gott , der Barmherzige, der Erbarmer, der Gerechte, der Liebevolle
...mehr

Der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten – Nachdenken über einen innerislamischen Dialog
...mehr

Gedenken zum 10. Jahrestag des NSU-Anschlages in Köln - Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck
...mehr

Gustav-Heinemann-Bürgerpreis verliehen: Junger Politiker zeigt NPD die Stirn
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2012 - 2015

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2014 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009