Newsnational Montag, 26.10.2009 |  Drucken

Anzeige:


ZMD Prozessbeobachter bei Gericht um den Mord an Marwa El-Sherbini

Zentralrat erwartet Anstrengungen gegen Islamfeindlichkeit und Fremdenhass von der neuen Bundesregierung – Vertrauen in die Unabhängigkeit der deutschen Justiz

„Der Prozess möge die Bevölkerung in ihren Anstrengungen gegen Islamfeindlichkeit und Fremdenhass motivieren und stärken,“ kommentiert der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD), Dr. Ayyub Axel Köhler, den heutigen Prozessauftakt um den Mord an Marwa El-Sherbiny und dem Mordversuch an ihrem Ehemann Elvi Okaz.


Der Vorsitzende des ZMD sowie Generalsekretär, Aiman Mazyek, werden bei der Eröffnung und den weiteren Verlauf des Verfahrens als Prozessbeobachter persönlich anwesend sein. Im Vertrauen auf die Unabhängigkeit der deutschen Justiz erwartet der ZMD ein gerechtes Urteil, das auch dazu beitragen möge, den verunsicherten und verängstigten Muslimas in unserem Land ein Gefühl der Sicherheit zurückzugeben.

Die Mordtat an Marwa El-Sherbiny sowie der Mordversuch an ihrem Ehemann Elvi Okaz hat in schrecklicher Weise eine latente Islamfeindlichkeit in unserem Land deutlich sichtbar gemacht. Der ZMD erwartet von den Politikern und insbesondere von der neuen Bundesregierung, dass endlich Maßnahmen gegen die Islamfeindlichkeit ergriffen werden und der islamfeindliche Rassismus auf die politische Agenda gesetzt wird.



Lesen Sie dazu auch:
Bestürzung und Trauer über den Fall von Marwa
Aus Islamhass getötet
"Vielleicht hatten wir nicht genug Angst gehabt" - Kommentar von Aiman A. Mazyek
Elwi Okaz bedankt sich für die hunderten Genesungs- und Kondolenzschreiben und bittet die Muslime weiter um Dua für sein Kind und seine ganze Familie

Ähnliche Artikel

» "Antimuslimischer Extremismus" wird zu oft in unserem Land unterschätzt
» Ehemann von Marwa: "Vielleicht hatten wir nicht genug Angst gehabt" - Kommentar von Aiman A. Mazyek
» Islamfeindlichkeit grassiert in allen Schichten
» Dresden: Wird islamfeindlicher Mord an Marwa El-Sherbini wieder aufgerollt?
» Trauerfeier für Marwa: Über 1500 Menschen in Dresden gegen Islamfeindlichkeit

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Rede Bundespräsident Schloss Bellevue: "Wenn wir sagen, 'ihr seid hier zuhause', dann muss auch ihr Glaube in all seiner Vielfältigkeit hier eine Heimat haben"
...mehr

"Integration kann keine Sieben-Generationen-Aufgabe bleiben, die nie abgeschlossen ist, weil man nicht Klaus oder Erika heißt", Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Festakt 60 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen
...mehr

Einstweilige Verfügung gegen umstrittenes Onlinemagazin erwirkt: Hass-Seite auf Islam und Muslime erleidet juristische Niederlage
...mehr

Hasserfüllte Taten gegen Muslime nehmen ständig zu - Claim. Allianz gegen antimuslimischen Rassismus und Islamfeindlichkeit trägt vor
...mehr

Zeithistoriker Wolfgang Benz wird 80 Jahre alt - Ein Mahner gegen Extremismus aller Art
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009