Newsnational Samstag, 10.11.2007 |  Drucken

Anzeige:


9. November als „Schicksalstag der Deutschen“

Fanal für unvorstellbare Verbrechen in Deutschland durch die Nazis

Berlin - Mit Gedenkveranstaltungen ist am Freitag an die Judenverfolgung durch die Nazis und den Fall der Berliner Mauer erinnert worden. Mehrere Redner bezeichneten den 9. November als «Schicksalstag der Deutschen».

Am 9. November 1938 wurden in der Pogromnacht in vielen deutschen Städten Juden verfolgt und Synagogen niedergebrannt. 1989 öffnete sich an diesem Tag die Mauer. Der Bundestag beschloss, dass zur Erinnerung an die friedliche Revolution in der DDR in Berlin ein Denkmal entstehen soll. Eingeweiht wird es vermutlich am 9. November 2009 - zum 20. Jahrestag des Mauerfalls.

Diese Nacht war letztlich das Fanal für unvorstellbare Verbrechen, die an Menschen begangen wurden, denen man als so genannte Volksschädlinge das zudachte, was der Doktrin der NSDAP entsprach.

Stigmatisierung, Enteignung, Vertreibung, Deportation und schließlich die Vernichtung Hunderttausender durch Hunger, Seuchen, Sklavenarbeit, medizinische Versuche an lebenden Menschen in Konzentrationslagern, bis hin zum gewaltsamen Tod in den Gaskammern oder durch Erschießungen.

Was in den Prozessen nach Kriegsende durch die Alliierten ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt wurde, kann sich heute noch kaum ein Normalsterblicher vorstellen. Und lange nach dieser entsetzlichen Zeit wurde im alltäglichen Leben in Deutschland reichlich verdrängt, was während des Nazi-Terrors geschah.

Es wichtig, diese Untaten der Nazis in Deutschland in den Köpfen wachzuhalten. Dieses Wissen sollte an weitere Generationen weitergegeben werden.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 2018

Ramadan 2018

Der erste Fastentag von Ramadan ist am Mittwoch, der 16. Mai 2018. Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist somit Freitag, der 15. Juni 2018.

Warum fasten Muslime?
- Ramadan Sonderseite
- 25 Fragen zum Fasten im Ramadan?
- Fastenzeiten in ihrer Stadt

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Reportage des marokkanischen Fernsehsenders M6 über die zentrale Veranstaltung des ZMD zu den internationalen Wochenen gegen Rassismus in seiner Raunheimer Mitgliedsgemeinde Essadaka.
...mehr

Streit um islamische Theologie in Berlin: ZMD fordert auf die Beteiligten zugehen mit angemessener Moderation
...mehr

In einem Interview im Chrismon Magazin bezog Aiman Mazyek zu einer Vielzahl von Fragen Stellung. Insbesondere machte er deutlich, dass der ZMD breit ist in NRW für den Religionsunterricht bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen.
...mehr

Jüdischer Grundschüler in Berliner Schule aufgrund seiner Religion gemobbt und bedroht
...mehr

Die Pressemitteilung im Volltext des KRM zu den islamfeindlichen Anschläge und Übergriffe der letzten Tage
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009