Newsnational Mittwoch, 30.10.2002 |  Drucken

Anzeige:


Schmidt: "Erfolgreiches Projekt haben der Integrationsbeauftragte der Landesregierung und der Zentralrat der Muslime fortentwickelt" 15 Jahre hat es gedauert bis der ZMD einen eigenen Preis auslobt

Schmidt: "Erfolgreiches Projekt haben der Integrationsbeauftragte der Landesregierung und der Zentralrat der Muslime fortentwickelt" 15 Jahre hat es gedauert bis der ZMD einen eigenen Preis auslobt

"Erzählt ihnen Eure Lebensgeschichte und sie werden verstehen." Unter diesem Motto stand der gemeinsame Wettbewerb des Integrationsbeauftragten der Landesregierung und des Zentralrates der Muslime in Deutschland.

Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsident Ulrich Schmidt wurden jetzt im nordrhein-westfälischen Landtag die Sieger geehrt. Insgesamt 5000 Euro wurden verteilt. Den ersten Preis erhielt Beatrice Ihoual für ihre Geschichte über die Silvesterparty am Brandenburger Tor. Platz 2 errang Güllhan Bas für ihre Zeilen über den Aufbruch von der türkischen Schwarzmeerküste nach Deutschland. Den dritten Sieg konnte Ehab Fares verbuchen. Er lädt seine Leser ein, ihre eigene Heimat mit den Augen eines Zugewanderten zu sehen. Die Texte der Preisträger können ab sofort auf islam.de abgerufen werden (s.u.)

Ulrich Schmidt erinnerte in seiner Ansprache daran, dass der Wettbewerb ein Vorbild hat: Nach dem Mauerfall und dem Aufeinandertreffen von Menschen aus Ost- und Westdeutschland, die sich weitgehend fremd waren, ging die Idee aus, dass die Menschen aus beiden Teilen Deutschlands sich ihre Lebensgeschichte erzählen, um einander verstehen zu können. Dieses erfolgreiche Projekt haben der Integrationsbeauftragte der Landesregierung und der Zentralrat der Muslime fortentwickelt und die in Deutschland lebenden Muslime aufgefordert, Biographien zu schreiben, um sie im Rahmen des Wettbewerbs zu veröffentlichen.

Dr. Elyas, Vorsitzender des Zentralrates hob in seinem Grusswort hervor, dass es 15 Jahre gedauert hat bis der Zentralrat heute seinen ersten Preis für einen Wettbewerb vergab. Dass dieser Preis dem Thema Integration gewidmet wird und dieser gemeinsam mit dem Integrationsbeauftragten der Landesregierung Nordrhein-Westfalen geschieht, zeigt, so Elyas, "wie sehr uns dieses Thema am Herzen liegt"

Initiator Dr. Klaus Lefringhausen, Integrationsbeauftragter der Landesregierung, dankte allen Preisträgern: "Das, was Sie geschrieben haben, sind wichtige Brücken der Verständigung." Zu den Gratulanten zählte auch Mitinitiator Aiman Mazyek (ZMD), der hervorhob "Das Projekt wird bestimmt weiter fortgesetzt"




Grußwort des Landtagspräsidenten in seinem Empfangsraum


Laudatio des Integrationsbeauftragten der Landesregierung Dr. Lefringhausen


Musik vom Feinsten: Anuscha-Ensemble


- Zum Grußwort des Vorsitzenden des ZMD Dr. Elyas




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

IFIS&IZ veranstaltete wissenschaftliche Fachtagung zu „Salafismus in Deutschland“
...mehr

Verhältnis zwischen Religion und Staat - Zwischen "Verteufelung und unkritischer Verherrlichung" benötigten Islam und Muslime vor allem Fairness
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek im Kuratorium des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft aufgenommen
...mehr

Muslim-Sein und Deutsch-Sein sind keine Gegensätze, sondern gelebte Normalität für Millionen Menschen in Deutschland.
...mehr

Wenn Stereotypen die gesellschaftliche Auseinandersetzung ersetzen – von Storchs Forderungskatalog zu Muslimen
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009