Leserbriefe Donnerstag, 09.02.2006 |  Drucken

Leserbriefe



Danny Schnecke schrieb:
Nach meinen Beobachtungen gibt es so etwas wie Pressefreiheit gar nicht mehr - Leserbrief zum Text: „Wer hat Angst vor dem schwarzen Mann?“


mit großem Interesse habe ich soeben Ihren Artikel gelesen. Mit eben so großem Interesse und Unverständnis verfolge ich derzeit den Streit um die Dänischen Karrikaturen. Unverständnis habe ich für diese Thematk, weil ich die Schöpfer der "Krise" nicht verstehen kann. Die Pressefreiheit steht nach meiner Ansich nicht über den Regeln der menschlichen Ethik. Nach meinen Beobachtungen gibt es so etwas wie Pressefreiheit auch gar nicht mehr. Nur sehr wenige Blätter und Sender berichten tatsächlich unbefangen und objektiv. Ich selbst bin deutscher und ich bin Christ. Mein Wissen über den Islam ist zugegeben gegrenzt. Daher dürfte ich es mir auch niemals erlauben, mir über Inhalt und Ansichten ein Urteil zu erlauben. Täte ich es doch, und würde ich dabei unbewusste aufgrund meines begrenzten Wissens einen Moslem beleidigen, wäre die einzig angemessene Handlungsweise, mich auf der Stelle zu entschuldigen. Im zweiten Schritt würde ich mich informieren um nicht erneut einen anderen Menschen zu beleidigen.

Ich denke, dass man genau dies auf die dänischen Zeitungen projezieren kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Schöpfer über ihre Handlung nachdachten. Ebenso glaube ich nicht, dass diese Menschen erschöpfend genug wußten um niemanden zu beleidigen. Taten sie es aber dennoch mit voller Absicht, sei es, den Islam zu beleidigen oder sei es, mit dem Thema mehr Geld zu verdienen, nun, dann ist eine intensive Entschuldigung das allermindeste. In diesem Fall könnte ich auch die Proteste und Reaktionen verstehen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesem kurzen Artikel zeigen konnte, dass Deutsche und auch Christen in diesem Streit auf Ihrer Seite stehen. Ich denke, ich bin nicht der einzige. Von unserer Regierung erwarte ich, dass sie beruhigend wirkt. Vorhin las ich auf der Seite der Bundesregierung, dass genau dies das Ziel der nächsten Tage ist. Ich hoffe, dass wir alle Erfolg haben und zusammen in eine glückliche Zukunft blicken können!


Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Der Brückenbauer der Religionen - Zum 70. Geburtstag des jordanischen Prinzen Hassan ibn Talal
...mehr

Soziale Arbeit mit Flüchtlingen - Zentralrat der Juden & Zentralrat der Muslime in Deutschland am runden Tisch
...mehr

Erlangen: ZMD- Vorstandsvorsitzender Aiman A. Mazyek warb für Demokratie und Toleranz & verewigte sich im Goldenen Buch der Stadt
...mehr

Islamisierung und Islandisierung - Die 67. Berlinale - Großes Kino - „Die andere Seite der Hoffnung“
...mehr

HU-Dekan Christoph Markschies ist für ein theologisches Kooperationszentrum an Humboldt-Uni
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009