Newsinternational Montag, 29.07.2019 |  Drucken

Jordaniens König fordert Zwei-Staaten-Lösung

´Diese wäre die einzige Lösung des Konflikts zwischen Israel und Palästina.

Amman (KNA) Jordaniens König Abdullah II. hat die Unterstützung der palästinensischen Bemühungen um einen souveränen Staat in den Grenzen von 1967 bekräftigt. Bei Gesprächen mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas sagte er, eine Zwei-Staaten-Lösung sei das einzige Mittel, den israelisch-palästinensischen Konflikt zu beenden, wie aus einer Mitteilung des Königshauses (Mittwochabend) hervorgeht.

Die internationalen Bemühungen um einen gerechten und dauerhaften Frieden müssten verstärkt werden. Die internationale Gemeinschaft müsse Israel ferner von Handlungen abhalten, die gegen die arabische Identität Jerusalems zielten. Es gelte, den rechtlichen und historischen Status quo in Jerusalem zu erhalten, so Abdullah II. Dazu gehöre auch die Rolle Jordaniens als Schutzmacht der islamischen und christlichen Heiligen Stätten.





Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Menschen mit Handicap in Pandemiezeiten
...mehr

Bundestag lehnt AfD-Vorschlag für Ethikratsmitglieder ab
...mehr

Der Ramadan findet statt und das ist auch gut so - Kommentar von Zaid El-Mogaddedi
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009