Newsinternational Montag, 11.02.2019 |  Drucken

Lebenslang für religiös begründete, extremistische Attentäter von Sousse und Bardo

In Tunesien sind sieben Attentäter wegen der tödlichen Anschläge von Sousse und Bardo 2015 zu lebenslanger Haft verurteilt worden

Gegen weitere Beteiligte ergingen Haftstrafen von 16 Jahren bis zu 6 Monaten, wie örtliche Medien (Samstag) berichten.

Tunis - Vor einem Strandhotel in Port El Kantaoui bei Sousse erschoss im Juni 2015 ein 24-jähriger Attentäter 38 ausländische Touristen, darunter 30 Briten und 2 Deutsche. Im Bardo-Museum in Tunis starben bei einem Attentat im März 2015 insgesamt 22 Menschen: 21 zumeist europäische Touristen sowie ein Wachmann.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

"We are one, they are us" - Auszüge der wichtigsten Passagen aus der Rede der Premierministerin Neuseelands Jacinda Ardern
...mehr

"Der Extremismusvorbehalt gegen Muslime hilft nicht" - Kommentar von Aiman Mazyek
...mehr

Friedensaktivisten fordern Stopp deutscher Rüstungsexporte
...mehr

„Zusammen leben, zusammen wachsen.“ Diskussionen, Vernetzung und Austausch bei der Vorbereitungstagung zur Interkulturellen Woche
...mehr

Kalligrafie-Ausstellung des Koreanischen Kulturzentrums und des Iranischen Kulturinstituts in Berlin
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009