Artikel Samstag, 26.03.2016 |  Drucken

"40 Hadithe über die Vorzüge der Barmherzigkeit"

Das neue Buch von Abd al-Hafidh Wentzel, besprochen von Ahmad Kreusch

"In der Endzeit werden Scharen von Leuten erscheinen, deren Gesichter die menschlicher Wesen sind, während ihre Herzen die Herzen von Teufeln sind. Sie gleichen Verheerung anrichtenden Wölfen. In ihren Herzen findet sich nicht die geringste Spur von Barmherzigkeit, sie ergötzen sich am Vergießen von Blut und schrecken vor keiner Schandtat zurück. Wenn du mit ihnen zusammen bist (in einer anderen Version: "wenn du ihnen den Treueid schwörst"), scherzen sie mit dir, doch in deiner Abwesenheit verleumden sie dich. Wenn sie mit dir reden, lügen sie, und wenn du ihnen vertraust, betrügen sie dich."

Diese eindrucksvolle, treffende Voraussage des Propheten Muhammad – Allahs Segen und Frieden seien auf ihm - über die Zustände in unserer Zeit, der "Endzeit", findet sich in einem neuen, von Abd al-Hafidh Wentzel verfassten und in seinem "Warda-Verlag" herausgegeben Buch. Es ist der zweite Band seiner Damaszener Impressionen und trägt den Titel: "Al-Salihiyya & Ibn Tulun al-Damaschkis 40 Hadithe über die Barmherzigkeit".
Das Neuartige an diesem Werk ist seine Gesamtausstattung. Hier lesen wir nicht nur die deutschen Übersetzungen von Hadithen, sondern finden dazu umfassende Einführungen und Beschreibungen, die uns den Autor dieser Hadith-Sammlung, die Stadt Damaskus zur damaligen Zeit und zahlreiche wichtige Zusammenhänge näher bringen.
Zunächst wird der Damaszener Stadtteil Salihiyya, in dem das Werk vor ca. 500 Jahren entstand, mit all seinen Stiftungen, Moscheen, Medressen und Schulen liebevoll und detailliert beschrieben. Zu allen Personen, die genannt werden, finden sich in den Fußnoten Kurzbiografien, sodass ein lebendiges, plastisches Bild dieser großartigen Vergangenheit und ihrer Menschen entsteht, unter denen sich auch viele gelehrte Frauen finden.
Es folgt im gleichen Stil eine umfangreiche Biografie des Ibn Tulun al-Damaschkis (880 – 953 H),  sehr spannend zu lesen, weil wir die ganze Dramatik an diesem Ort auch in den Epochen vor und nach seiner Zeit, beinah hautnah nachfühlen können.
Darauf folgt Abd al-Hafidh Wentzels persönliche Schilderung, wie er auf Ibn Tulun und seine Werke stieß und sich entschloss, speziell diese Hadith-Sammlung ins Deutsche zu übersetzen. Abd al-Hafidh Wentzel lebte, lernte und arbeitete von 2003 bis Ende 2012 in Damaskus und man spürt in seiner engagierten Beschreibung, wie die in seinem Werk beschriebene Vergangenheit bis heute dort lebendig ist.

Auch beim zentralen Thema des Buches, der Sammlung von 40 Hadithen, werden alle Personen der Überlieferer-Ketten (Isnad) in den Anmerkungen  genau beschrieben. Diese nehmen oft mehr Raum ein als die manchmal sehr kurzen, prägnanten Aussagen des Propheten - Allahs Segen und Frieden seien auf ihm -. So bekommen wir eine Ahnung davon, wie diese Überlieferer, oft bedeutende Gelehrte und Scheichs, darunter auch zahlreiche Frauen, mit Demut und Respekt sorgfältig das ihnen anvertraute kostbare Wissen weitergaben. Die hier zitierten 40 Überlieferungen von Aussagen des Propheten -Allahs Segen und Frieden seien auf ihm - bekommen so eine Strahlkraft, die unsere Herzen berührt. Das alles unterscheidet dieses Buch von vielen anderen Hadith-Sammlungen in deutscher Übersetzung.

Wie wir vom Propheten – Allahs Segen und Frieden seien auf ihm – erfahren, ist die „Barmherzigkeit“, die hier in allen Hadithen angesprochen wird, nicht ein Gefühl, sondern aktives Handeln, das unser Leben im Umgang mit einander bestimmen soll. Sie ist nicht nur Bestandteil des Din, sie ist seine Grundlage.
Zur Vollständigkeit liefert das Buch dann auch noch die arabischen Originaltexte der Hadith-Sammlung und einen Faksimile-Abdruck des Original-Manuskripts. Besser geht es nicht!
Ein großes Dankeschön für dieses wirklich gelungene Werk an Scheikh Abd al-Hafidh.

(Ahmad Kreusch)




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Racial Profiling als Mittel den Rechtsstaat zu sichern?
...mehr

Terrorismus hat keine Religion - Vortrag von Prof. Dr. Johannes Lähnemann
...mehr

Ein Sieger ohne Medaille – Geflüchtete bei der diesjährigen Karate Weltmeisterschaft
...mehr

Nürnberger Menschenrechtler Heiner Bielefeldt warnt: Religionsfreiheit in Deutschland in Gefahr
...mehr

Bundeskanzlerin Merkel mahnt: Besinnung auf Religion und ein gemeinsames religiöses Miteinander stiftet Identität und baut eine positive moralische Haltung auf
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009