Newsnational Dienstag, 03.11.2015 |  Drucken

Muslime streiten über Lösungen zu den Umweltkatastrophen

Muslimisches Klima-Symposium am 7.11.15 im Relaxa-Hotel in Berlin - ZMD übernimmt Schirmherrschaft. Gemeinsamer Aufruf zum Global Climate March am 29.11.2015

Anlässlich der diesjährigen muslimischen Deklaration zum Klimawandel und dem bevorstehenden UN- Klimagipfel in Paris Ende November möchten die Veranstalter, der  Rat der Imame und Gelehrten in Deutschland (RIGD,)die Islamische Gemeinschaft in Deutschland (IGD) und Islamic Relief  (IR) Interessenten und Mitstreiter zum 1. gemeinsamen Klima Symposium unter islamischer Perspektive am 7.11.2015 in Berlin einladen. Es gibt interessante Vorträge namhaften Referenten vor Vereinen, wie Hima eV, Nourenergy und WWF . Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat die Schirmherrschaft dazu übernommen.

Der Mensch lebt über seine Verhältnisse. Wenn er so weitermacht, werden die Folgen gravierend sein. Was die Erklärung von den zahlreichen Absichtserklärungen unterscheidet, ist die religiöse Herleitung. Nicht nur die Konsequenzen des Klimawandels sind demnach wichtig, sondern es ist auch der göttliche Auftrag des Menschen, die Natur zu schützen. Im Koran gibt es für die Begriffe Umwelt und Schöpfung das selbe Wort: Khalq. „Laut islamischer Lehre sollen sich die Menschen die Erde nicht untertan machen, sondern den harmonischen Kreislauf bewahren“, sagt Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland.

Es wird eine islamische Perspektive zu Naturschutz, erneuerbare Energien und Klimawandel geboten. Im Rahmen dieses Symposiums möchten die Veranstalter Verständnis für mehr Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit speziell unter Muslimen werben gemeinsam die ökologischen Herausforderung des 21.Jahrhunderts diskutieren.

Vom 30. November bis zum 11. Dezember treffen sich die Staats- und Regierungschefs der Welt zum UN-Klimagipfel in Paris, um endlich ein verbindliches Klimaabkommen zu beschließen.













.




Ähnliche Artikel

» Klimakonferenz: Katar für eine wissensbasierte Wirtschaft
» Event statt echter Umweltpolitik
» 80 Prozent im Jemen brauchen Hilfe - davon 11 Millionen Kinder
» Kopenhagen legt drastisch die Krise des westlichen Systems offen
» Bewahrung der Schöpfung

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD und KRM (Koordinationsrat der Muslime) verschärfen Maßnahmen gegen Corona Virus - "Nun auch die 5 täglichen Pflichtgebete in der Moschee bis auf weiteres aussetzen"
...mehr

Demo in Mainz mit u.a. OB & ZMD unter dem Motto: "Nie wieder33 - Mainz ist unteilbar" / ZMD-Landesvorsitzende Laabdellaoui: "Ein Monokultur, die Vielfalt, Demokratie und Freiheit verwehrt, ist keine Alternative für unsere pluralistische Gesellschaft in Deutschland"
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek spricht beim traditionellen Neujahrsempfang der Schura Paderborn: Wichtiges Ereignis im Kalender der Stadt – „Dialog- und Friedensarbeit in diesen Zeiten nicht hoch genug zu bewerten“
...mehr

Verfassungsrechtler: Kopftuchverbot für Schüler ist rechtswidrig
...mehr

ZMD Aktionsplan: Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16.-29.03.2020 / Musterpredigt, Flyer, Downloads
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009