Newsnational Montag, 21.09.2015 |  Drucken

ZMD gründet Jugendverband

12 Jugendorganisationen haben am Samstag den ZMD - Jugendverband gegründet. Die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit ist das Hauptziel des Verbandes, der auch externen Jugendorganisationen offen steht

2015 ist das Jahr der Jugend: Beim Tag der Offenen Moschee stehen junge Muslime im Mittelpunkt, für das Dialogprojekt „Teatime“ (Mitinitiator u.a. MJD) hat die Bundesfamilienministerin die Schirmherrschaft übernommen und viele Modellprojekte konzentrieren sich besonders auf die Jugendarbeit.

Deshalb war die Gründung eines eigenen Jugendverbandes ein wichtiger Schritt, die vielfältigen Aktivitäten verschiedener Jugendorganisationen zu bündeln, zu vernetzen und weiter zu professionalisieren.  Nurhan Soykan, Generalsekretärin des ZMD, bedankte sich für das Engagement der jungen Initiatoren. Hamza Wördemann, Vorstandsmitglied des ZMD, informierte über aktuelle Modellprojekte, bei denen junge Muslime die Organisation übernommen haben: Vielfältig engagieren sie sich in der Bildungs- und Aufklärungsarbeit, Jugendaktivitäten wie Reisen und Sport bis hin zur Flüchtlingshilfe.

Bei der Gründungsversammlung am Samstag in der Kölner ATIB - Moschee wurde die Satzung diskutiert und einstimmig beschlossen. Omniah Abdulazim wurde als Sprecherin des Jugendverbandes bestätigt.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören der ATIB - Jugendverband, die Islamische Jugend Aachen, die Jugendvereinigung des Deutsch-Islamischen Vereinsverbandes Rhein-Main, die Jugendabteilung des Islamischen Frauenverbandes für Jugend und Erziehung, das Jugendreferat der Islamischen Gemeinde in Deutschland, die Jugend des islamischen Kulturvereins Bochum, die muslimischen Pfadfinder, die Jugendgruppe Marburg, das Islamische Jugendzentrum Berlin, die Jugendabteilung der Union des Musulmans Togolais en Allemagne (UMTA), das Haus des Islam und das Islamische Informations- und Begegnungszentrum. Da einige der aktiven Mitgründer momentan noch in Mekka auf der Hadsch sind, wurde die
Wahl des Gesamtvorstands auf die nächste Versammlung vertagt. Weitere Jugendverbände der dem ZMD angeschlossenen Mitglieder haben ihr Kommen füür nächste Vorstandswahl angekündigt.



Ähnliche Artikel

» "Von den Moscheen ging und geht keine Gefahr aus"
» Zentralrat der Juden & Zentralrat der Muslime ziehen an einem Strang
» Der Wissenschaftler und Gelehrte Prof. Dr. Mohammad Hawari ist verstorben
» 03.02.12 ZMD-Stellungnahme zu den sogenannten „Schariagerichten“ und außergerichtlichen Streitschlichtungen
» Neue Chancen im Gesundheitswesen: Infos für Berufseinsteiger

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Aktionsplan: Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16.-29.03.2020 / Musterpredigt,Flyer,Downloads
...mehr

ZMD Vorsitzende Landesverband Rheinland-Pfalz Malika Laabdellaoui zu Gast beim Neujahrsempfang der Ministerpräsidentin Malu Dreyer
...mehr

Verfassungsrechtler Hecker hält nichts von Kopftuchverboten - "Diskriminierung tritt auf, wenn Tragen eines Kopftuchs pauschal als Gefahr identifiziert wird."
...mehr

Studie: Religion ist für soziale Identität und Engagement stark prägend
...mehr

Nürnberger Tage für Migration - Beitrag zur Veranstaltung vom 21. – 22. November 2019
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009