Newsinternational Montag, 18.08.2014 |  Drucken

Israel: Demonstration gegen muslimisch-jüdische Hochzeit

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin kritisierte über Facebook, die rote Linie zwischen Meinungsfreiheit und Aufhetzung sei überschritten worden

Hunderte rechtsgerichtete Demonstranten haben am Sonntagabend im israelischen Rischon Le Zion gegen die Hochzeitsfeier eines muslimischen Israelis mit einer vom Judentum zum Islam übergetretenen Israelin protestiert. Nach Polizeiangaben wurden mehrere Demonstranten wegen des Verdachts auf Unruhestiftung von der Polizei verhört. Das Paar aus Jaffa hatte zuvor erfolglos versucht, vor Gericht ein Verbot der Kundgebung zu erwirken.

Linke Gegendemonstranten bezeugten dem Paar laut israelischen Medienberichten Solidarität. Zu der Kundgebung aufgerufen hatte die rechte jüdische Organisation «Lehava». Lehava ist ein hebräisches Akronym für «Assimilation im Heiligen Land vorbeugen». Das Bezirksgericht Rischon Le Zion hatte die Demonstration 200 Meter vor der Festhalle genehmigt. Wie israelische Medien weiter berichteten, heuerte das Paar auf eigene Kosten 14 Sicherheitskräfte an, um sich und ihre Gäste vor den Demonstranten zu schützen.

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin kritisierte über Facebook, die rote Linie zwischen Meinungsfreiheit und Aufhetzung sei überschritten worden. Unabhängig von der persönlichen Einstellung zu gemischten Ehen habe das Paar in einem demokratischen Land das Recht zur Eheschließung. Ausdrücklich beglückwünschte Rivlin das Paar zu seiner Hochzeit.



Ähnliche Artikel

» Was können Muslime gegen Antisemitismus und andere gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit tun? Von Muhammad Sameer Murtaza
» Palästinenser werfen Israel Übergriffe auf Al-Aksa-Moschee vor
» Warmer Empfang in der Wuppertaler Synagoge Anfang dieser Woche
» „Vergessen Sie bitte nie, es waren ja keine Araber, die meine Verwandten in Orten des Grauens massenhaft ermordeten“
» Obamas Rede zum Nahen Osten und „arabischen Frühling“ – Auch EU erhöht Druck auf Israel

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

In ungewissen Zeiten sind Solidarität und Zusammenhalt die wichtigsten Güter. Ab dem 03. April 2020 werden täglich in Berlin um Uhr 13.30 islamische Gebetsrufe erklingen
...mehr

ZMD und KRM (Koordinationsrat der Muslime) verschärfen Maßnahmen gegen Corona Virus - "Nun auch die 5 täglichen Pflichtgebete in der Moschee bis auf weiteres aussetzen"
...mehr

Demo in Mainz mit u.a. OB & ZMD unter dem Motto: "Nie wieder33 - Mainz ist unteilbar" / ZMD-Landesvorsitzende Laabdellaoui: "Ein Monokultur, die Vielfalt, Demokratie und Freiheit verwehrt, ist keine Alternative für unsere pluralistische Gesellschaft in Deutschland"
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek spricht beim traditionellen Neujahrsempfang der Schura Paderborn: Wichtiges Ereignis im Kalender der Stadt – „Dialog- und Friedensarbeit in diesen Zeiten nicht hoch genug zu bewerten“
...mehr

Verfassungsrechtler: Kopftuchverbot für Schüler ist rechtswidrig
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009