Newsinternational Sonntag, 22.09.2013 |  Drucken

Syrische Opposition lehnt Irans Vermittlung ab

Die vom Iran gesandten Militärexperten müssen abgezogen werden, da Teheran selbst "Teil des Problems" sei

Die syrische Opposition hat eine Konfliktvermittlung durch den Iran abgelehnt. Der iranische Präsident Hassan Ruhani hatte angeboten, zwischen Rebellen und Assad-Führung zu vermitteln. Das Angebot sei jedoch "nicht ernst gemeint" und "politisch unglaubwürdig", erklärte die Syrische Nationale Koalition am Samstag.

Die syrische Opposition fordert, dass die vom Iran gesandten Militärexperten abgezogen werden, da Teheran selbst "Teil des Problems" sei. Die Regierung in Teheran gilt als enger Verbündeter Assads. Die USA werfen dem Iran vor, Damaskus mit Waffen, Milizen und Geld zu unterstützen.

Unterdessen wirbt China für eine internationale Friedenskonferenz in Syrien. "Wir glauben, dass ein politisches Abkommen der einzig richtige Weg zur Entschärfung der Krise ist", sagte Außenminister Wang Yi. Er forderte außerdem eine rasche Umsetzung des amerikanisch-russischen Plans zur Vernichtung des syrischen Chemiewaffenarsenals. Sein Land sei "ausdrücklich gegen die Nutzung chemischer Waffen, durch welches Land auch immer", sagte Wang.





Ähnliche Artikel

» Berühmter Sohn Syriens kehrt Assad den Rücken, sowie der amtierende syrische Ministerpräsident
» Türkei über Syrien maßlos enttäuscht und Iran übt erstmals leise Kritik
» UN: 2600 Tote bei Aufstand gegen Assad
» Al-Qaida und syrisches Regime Hand in Hand?
» Humanitäre Luftbrücke zu Syrien erneut gefordert

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Ergebnisse des jüngsten Mikrozensus: 2,8 Millionen türkischstämmige Menschen leben in Deutschland
...mehr

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Rassismus zu Kolonialzeiten - Wie Deutschland den ersten Genozid des 20. Jh. an den schwarzen Herero und Nama verübte
...mehr

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009