Artikel Mittwoch, 12.06.2013 |  Drucken

„The Makkah Clock“ feiert in Stuttgart Premiere - Größte Turmuhr der Welt

Die Makkah Clock ist die größte Turmuhr der Welt. Sie krönt den 607 Meter hohen Turm des King Abdul Aziz Endowment Project in Mekka. Geplant wurde die Turmspitze vom Architektur- und Ingenieurbüro SL-Rasch in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart. Ein Filmteam begleitete das Bauprojekt über vier Jahre. Die nun fertiggestellte Dokumentation wurde in Stuttgart erstaufgeführt.

Über 200 geladene Gäste kamen am 15. Mai ins Theaterhaus nach Stuttgart, um den Film über die weltgrößte Turmuhr zu sehen. Es war zugleich die erste Vorstellung des Bauprojektes durch Architekt Dr. Mahmoud Bodo Rasch, Beiratsmitglied des ZMD und Geschäftsführer von SL-Rasch. Im Anschluss beantworteten die jeweiligen Experten dem Publikum alle Fragen zum Megaprojekt. Am Vorabend fand bereits eine Vorführung nur für die Mitarbeiter des Architekturbüros statt.

Der 50-minütige Film „The Makkah Clock“ erzählt von der Herausforderung, die 251 Meter hohe Makkah Clock zu planen und zu bauen. Er zeigt atemberaubende Szenen von der Installation der Uhr in über 400 Metern Höhe. Und einzigartige Bilder von der heiligen Stadt: Die Luftaufnahmen wurden mit einer speziellen, hochauflösenden Kamera für Helikopter gefilmt. Dem Filmteam war es zudem möglich, in der Al-Haram-Moschee und während des Hadsch zu drehen.

Die Dokumentation von Regisseur Bensalem Bouabdallah und Produzent Achmed Rasch ist für eine internationale Verwertung vorgesehen. Die nächste Gelegenheit, den Film zu sehen, wird es voraussichtlich im deutschen Fernsehen geben. Sendetermine werden noch bekannt gegeben.

Weieter Infos und Daten:
www.themakkahclockfilm.com



Ähnliche Artikel

» 20.11.2013 Zentralrat lädt zur feierlichen Enthüllung der Berliner Gedenktafel für Muhammad Asad ein
» Pilgerfahrt-Organisatoren auf der Erfindermesse in Genf
» Islamische Gelehrte für Wallfahrten nach Jerusalem
» "Eine Kerze verliert nichts von ihrem Licht, wenn sie andere Kerzen ansteckt.“ - Von Murat Aslanoglu
» „Der Dialog soll den Menschen auf der Straße erreichen“ - Interview mit den ZMD-Vorsitzenden Ayyub Axel Köhler nach der Mekka-Konferenz

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 1435 / 2014

كل عام وأنتم بخير وعيدكم مبارك

Frohes Ramadanfest (2014 n.Chr.) und 1435 n.H.

Bayramınız Mübarek Olsun

Liebe Geschwister, wir wünschen Ihnen und Euch ein gesegnetes und frohes Ramadanfest zum 28. Juli 2014

Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist Montag der 28. Juli 2014

Schon Zakat gezahlt?

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Was können Muslime gegen Antisemitismus und andere gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit tun? Von Muhammad Sameer Murtaza
...mehr

RAMSA zieht ein positives Fazit aus der Kampagne „Tag gegen antimuslimischen Rassismus“, die vom 17. Juni bis 1. Juli stattfand und bedankt sich bei den zahlreichen Unterstützern
...mehr

Schrift zum Ramadan von Muhammad Sameer Murtaza: Gott , der Barmherzige, der Erbarmer, der Gerechte, der Liebevolle
...mehr

Der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten – Nachdenken über einen innerislamischen Dialog
...mehr

Gedenken zum 10. Jahrestag des NSU-Anschlages in Köln - Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2012 - 2015

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2014 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009