Artikel Donnerstag, 29.11.2012 |  Drucken

KISMET Online startet neu durch

Es ist schon fast Tradition im Hause “KISMET”, ein Neustart nach drei Jahren. Seit mittlerweile sechs Jahren versorgt das Onlinemagazin seine LeserInnen mit Neuigkeiten und Hintergrundberichten zum muslimischen Leben in Europa. Ursprünglich im Jahre 2003 als politisches Nachrichtenmagazin (damals unter einem anderen Namen) gegründet, feiert das Medium im kommenden Jahr sein 10-jähriges Bestehen.

Mit einem frischen Design, neuen technischen Standards und einer inhaltlichen Neuausrichtung, startet das Onlinemagazin neu durch. In Zukunft steht der muslimische Lifestyle für junge und junggebliebene LeserInnen in Österreich und Deutschland im Vordergrund.

islam.de pflegt mit KISMET Online bereits seit vielen Jahren eine Partnerschaft mit gegenseitiger Unterstützung.



Lesen Sie dazu auch:
www.kismetonline.at

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Islamisierung und Islandisierung - Die 67. Berlinale - Großes Kino - „Die andere Seite der Hoffnung“
...mehr

HU-Dekan Christoph Markschies ist für ein theologisches Kooperationszentrum an Humboldt-Uni
...mehr

Vorwürfe gegen DITIB - Generalsekretär vergleicht Religionsbehörde mit Vatikan
...mehr

Racial Profiling als Mittel den Rechtsstaat zu sichern?
...mehr

Terrorismus hat keine Religion - Vortrag von Prof. Dr. Johannes Lähnemann
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009