Newsinternational Freitag, 22.06.2012 |  Drucken

Türkei hilft in der Euro-Krise mit 5 Milliarden Dollar

Der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan will bei den Hilfszahlungen im Zuge der Krise nicht abseits stehen

Auf dem G20-Gipfel in Mexiko hat sich auch die Türkei bereit erklärt fünf Milliarden Dollar in den IWF einzuzahlen und die schwächelnde Eurozone damit finanziell zu unterstützen.

Neben der Türkei haben auch Schwellenländer wie Brasilien, Indien und Russland erklärt, jeweils zehn Milliarden Dollar einzuzahlen. So tief wie China will allerdings kein anderes Land in die eigenen Staatskassen greifen. 43 Milliarden bietet das Land an, in den Internationalen Währungsfonds einzuzahlen. Damit verbunden sind allerdings auch mehr Rechte im IWF. Im Gegenzug fordern die Schwellenländer mehr Mitspracherecht bei Entscheidungen des Währungsfonds: „Die neuen Beteiligungen sind an die Erwartung geknüpft, dass alle Reformen, die im Jahr 2010 vereinbart wurden, zügig umgesetzt werden. Das beinhaltet auch eine nachvollziehbare Neuregelung der Stimmrechte und Anteile“, verkündeten die Vertreter der BRICS-Staaten in einer gemeinsamen Mitteilung. D

ie Türkei hat zudem festgelegt, dass die fünf Milliarden wieder zurückgefordert werden können, wenn die Türkische Zentralbank auf dieses Geld angwiesen sein sollte. Angaben des IWF zufolge sollen die Mittel für die Bekämpfung der Krise mehr als verdoppelt worden sein. 456 Milliarden Dollar sollen nun zur Verfügung stehen.(Quelle: Deutsch-Türkische-Nachrichten.de)



Ähnliche Artikel

» Türkei steigt in WEF-Ranking 16 Plätze auf
» Türken springen ein: Bis zum 50 Millionen Euro Kredite für griechische Landwirte
» Türkei vor dem Scheideweg - Terroranschlag in Istanbul und Verfassungsanschlag in Ankara
» EU setzt Wirtschaft aufs Spiel
» Mehr Engagement für Syrien gefordert - 10 Jahre Krieg und die Welt schaut zu

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Die Christlich-Muslimische Friedensinitiative (CMFD) begrüsst die Möglichkeit eines öffentlichen Gebetsruf der Moscheegemeinden in Köln
...mehr

Rede Bundespräsident Schloss Bellevue: "Wenn wir sagen, 'ihr seid hier zuhause', dann muss auch ihr Glaube in all seiner Vielfältigkeit hier eine Heimat haben"
...mehr

"Integration kann keine Sieben-Generationen-Aufgabe bleiben, die nie abgeschlossen ist, weil man nicht Klaus oder Erika heißt", Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Festakt 60 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen
...mehr

Einstweilige Verfügung gegen umstrittenes Onlinemagazin erwirkt: Hass-Seite auf Islam und Muslime erleidet juristische Niederlage
...mehr

Hasserfüllte Taten gegen Muslime nehmen ständig zu - Claim. Allianz gegen antimuslimischen Rassismus und Islamfeindlichkeit trägt vor
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009