Newsinternational Mittwoch, 14.12.2011 |  Drucken

Assad-Regime stürzt Syrien in einen Bürgerkrieg

UN: Der Internationale Strafgerichtshof soll angerufen werden – Guido Westerwelle: "Die Geschichte wird hart über diejenigen urteilen, die sich immer noch fürs Wegschauen entscheiden"

Die Lage in Syrien ist furchtbar, unerträglich. Ein Fünfzehnjähriger wird vor den Augen seines Vaters vergewaltigt. Schergen des Regimes missbrauchen einen Elfjährigen.

In Syrien sind nach Schätzung der UN in den vergangenen neun Monaten mehr als 5000 Menschen bei der brutalen Niederschlagung von Protesten getötet worden. Unter den Opfern seien mindestens 300 Kinder, zehntausende Menschen seien festgenommen worden, sagte die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay, am Montag in New York.

Angesichts der Gewalt empfehle sie dem Sicherheitsrat, den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag anzurufen. Dieser solle gegen das Regime von Diktator Baschar al-Assad wegen möglicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit ermitteln.

Den Haag soll gegen Diktator Baschar al-Assad wegen möglicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit ermitteln

'Die Geschichte wird hart über diejenigen urteilen, die sich immer noch fürs Wegschauen entscheiden.' Bundesaußenminister Guido Westerwelle forderte Konsequenzen für das syrische Regime. 'Das braucht eine gemeinsame Antwort der internationalen Gemeinschaft.' Der Sicherheitsrat müsse handeln und eine Resolution gegen das syrische Regime auf den Weg bringen.

Der Sicherheitsrat hat Assads Regime bisher nur in einer Erklärung wegen der Gewalt verurteilt. Ein Resolutionsentwurf zur Verurteilung des Blutvergießens in Syrien scheiterte im vergangenen Monat am Veto von Russland und China.



Ähnliche Artikel

» Internationale Gemeinschaft fordert Assads Rücktritt
» Syrischer Journalist Mazen Darwish ist Journalist des Jahres 2012
» "Wir leben in Angst vor dem nächsten Massaker"
» Humanitäre Luftbrücke zu Syrien erneut gefordert
» 22.03.13 - ZMD begrüßt deutsche Hilfe für syrische Flüchtlinge und ruft die Bundesregierung dazu auf, in ihrem Engagement nicht nachzulassen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Rassismus zu Kolonialzeiten - Wie Deutschland den ersten Genozid des 20. Jh. an den schwarzen Herero und Nama verübte
...mehr

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Menschen mit Handicap in Pandemiezeiten
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009