Newsnational Montag, 05.12.2011 |  Drucken

Anzeige:


ZMD durch neue wichtige Mitglieder gestärkt

Bodo Rasch neues Beiratsmitgied, auch Verband der muslimiscchen Gehörlosen und Deutsch-Afrikanischer Moscheeverband mit dabei - Soykan:Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit

Bei der letzten Mitgliederversammlung des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD) am 27.11.11 in Köln wurden drei neue Mitgliedsorganisationen einstimmig aufgenommen und der Architekt Dr. Mahmud Bodo Rasch in den Beirat gewählt.

Mit dem Verband der „Togolesischen Muslime in Deutschland“ UMTA (siehe Bild), einem Dachverband verschiedener togolesischer Kulturzentren und Moscheegemeinden konnte der Zentralrat erstmalig einen afrikanisch-deutschen Verein aufnehmen. In Deutschland gibt es ca. 15 000 Togolesen.

Als zweiter Verband konnte „Deaf Islam“ (siehe Bild), der erste und einzige Verband, der die Interessen gehörloser Muslime vertritt, gewonnen werden. Der zweite Vorsitzende Bilal Drescher hob die Schwierigkeiten, als Gehörloser an kulturellen und religiösen Veranstaltungen teilzunehmen, hervor und erhofft sich durch die Zusammenarbeit mit den ZMD eine Verbesserung für diesen Teil der muslimischen Gruppe.

Als Drittes wurde die Moscheegemeinde Erlangen als assoziiertes Mitglied aufgenommen, welche an der Durchführung des Schulversuches des Islamischer Religionsunterrichtes in Bayern beteiligt war.



"Mit den neuen Mitglieder ist der ZMD noch bunter geworden ist und bildet so das breite Spektrum der Muslime in Deutschland noch besser ab" - ZMD-Generalsekretärin Nurhan Soykan

Bodo Mahmud Rasch - Globetrotter in den Heiligen Bezirken von Mekka und Madina

In den Beirat wurde als Ehrenmitglied Dr. Ing. Mahmud Bodo Rasch jr. von der Mitgliederversammlung gewählt. Der 1943 geborene und gelernter Schreiner, Architekt und ehemaliger Mitarbeiter im Atelier Frei Ottos (dem Konstrukteur des Zeltdaches des Münchener Olympiastadions) machte eine steile Karriere und ist insbesondere durch die Gestaltung der mobilen Schattendächer und andere wichtige Bauteile wie den Maqam Ibrahim (1992) für die heiligen Stätten in Mekka und Medina, und die Gestaltung der Zeltkonstruktionen von Mina berühmt geworden.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass der ZMD durch seine neuen Mitglieder noch bunter geworden ist und so das breite Spektrum der Muslime in Deutschland noch besser abgebildet wird. Wir heißen sie alle herzlich willkommen und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit“, kommentierte die Generalsekretärin Nurhan Soykan die Verstärkung des ZMD.



Ähnliche Artikel

» Und immer wieder Zwangsheirat: Zur neuen Studie der Bundesfamilienministerin
» 30.11.11 ZMD durch neue wichtige Mitglieder gestärkt - Bodo Rasch neues Beiratsmitgied
» ZMD: "Sicherheit von Andersaussehenden und Andersgläubigen scheint nicht mehr im ausreichenden Maße gewährleistet zu sein"
» ZMD ruft zur Einheit im KRM auf und will weiter an der Integration des Islam in das deutsche Staatswesen festhalten
» Aachen: NRW-Schulministerin wirbt in der Bilal-Moschee für den Islamischen Bekenntnisunterricht

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Rassismus zu Kolonialzeiten - Wie Deutschland den ersten Genozid des 20. Jh. an den schwarzen Herero und Nama verübte
...mehr

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Menschen mit Handicap in Pandemiezeiten
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009