Newsnational Montag, 02.05.2011 |  Drucken

Anzeige:


Obamas Triumpf über Osama: Staatsfeind Nummer Eins getötet

KRM-Reaktion: Mischung aus Erleichterung und Überraschung – Muslime weltweit die Hauptleidtragenden von Terror-Anschlägen

Fast zehn Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 haben die USA ihren Staatsfeind Nummer Nummer Eins getötet. Ein US-Spezialkommando erschoss in Pakistan El Kaida-Chef, Osama bin Laden, wie US-Präsident Barack Obama bekanntgab. Die Leiche Bin Ladens wurde laut US-Fernsehberichten bereits im Meer beigesetzt. Nun haben die Amerikaner ihn gefunden - und gleich erschossen. So bleibt die komplizierte Frage unbeantwortet, wie und wo der Prozess gemacht werden sollte. US-Präsident Obama lobte in seiner Rede an die Nation den Einsatz: „Kein Amerikaner kam zu Schaden. Sie achteten darauf, zivile Opfer zu vermeiden." Pakistan bezeichnete die Tötung von Bin Laden als "erheblichen Rückschlag" für die weltweit aktiven Terrororganisationen.


KRM: Mischung aus Erleichterung und Überraschung

Der Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM) hat mit einer Mischung aus Erleichterung und Überraschung auf den Tod von Osama bin Laden reagiert. Denn viele Muslime haben ihn längst für tot erklärt. Allerdings erklärte der derzeitige KRM-Sprecher Aiman Mazyek am Montag in Köln gegenüber der KNA, dass die US-Kommandoaktion gegen das pakistanische Versteck Bin Ladens einen Prozess unmöglich mache. "Die Angehörigen der Terroropfer vom 11. September 2001 hätten so den Tätern gegenübersitzen können", so Mazyek, der auch Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) ist.

Zugleich erinnerte er daran, dass die meisten Opfer der Terroranschläge selber Muslime seien. Als intelligente Entscheidung der Amerikaner nannte Mazyek, die Seebestattung. So werde die Entstehung einer Pilgerstätte an seinem Grab für Extremisten vermieden.



Lesen Sie dazu auch:
IZ: Ende eines Mythos - "Mann aus der Höhle" hat zehntausende unschuldige Muslime auf dem Gewissen

Ähnliche Artikel

» Islamkonferenz - “Deutsche Muslime und auch Migranten haben etwas Besseres verdient.”
» 02.05.11 ZMD zum Tod von Osama bin Laden
» ZMD hält bis Ende Ramadan und Eid am Maßnahmenkatalog des KRM fest
» 24.05.2020 Grußbotschaft des ZMD zum Eid al-Fitr (Fastenbrechenfest)
» Gespensterjagd mit Bin Laden in der Hauptrolle - Von Hans Leyendecker

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

KRM fordert Aufklärung des unverhältnismäßigen Polizeieinsatzes in der Berliner Mevlana Moschee
...mehr

Christen und Muslime (CMFD): Spirale des Hasses mit Frieden durchbrechen
...mehr

Multireligiöses Berliner "House of One" jetzt mit neuem Kuratorium
...mehr

#MeineStimmeGegenHass - Initiative gegen Hass von der Bundesregierung und Prominenten ins Leben gerufen
...mehr

Rede des Bundespräsidenten zum ersten Jahrestag des Anschlags in Halle - Wir müssen Haltung zeigen!
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009