Newsnational Mittwoch, 22.12.2010 |  Drucken

Anzeige:


"So wetteifert nach den guten Dingen!"

Weihnachts- und Neujahrsgrüße des Zentralrates der Muslime in Deutschland

Der Vorstand des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD) versandte Weihnachts- und Neujahrsgrüße an seine Freunde und christliche Vertreter. Wir drucken diese Botschaft heute in Gänze ab:

"Nächstenliebe und Barmherzigkeit gegenüber seinem Nachbarn, seinem Mitbürger ist etwas, was besonders Christen zur Weihnacht – und Adventszeit ausdrücken und praktisch tun. Muslime begegnen diesem vorbildlichen Verhalten mit Respekt und Hochachtung. Sie fühlen sich ihren christlichen Mitgeschwistern dann sehr verbunden.

Christentum und Islam – neben vielen anderen Gemeinsamkeiten - halten uns an, gegenüber Schwachen und Hilfsbedürftigen Nächstenliebe zu zeigen und mildtätig zu sein. Als Anhänger unterschiedlicher Religionen, sind wir dennoch nur unserem Einen Gott verpflichtet; darum sollten wir uns zukünftig noch mehr als Verbündete und Partner, denn als Konkurrenten verstehen.

Um die Wette

Es heißt im heiligen Buch der Muslime (Sure 2, Vers148): „Jeder hat eine Zielrichtung, zu der er sich hinwendet. So wetteifert nach den guten Dingen! Wo immer ihr auch sein werdet, Gott wird euch alle herbeibringen.“

Angesichts der Terrorwarnungen in den letzten Tagen, der Übergriffe auf Muslime und leider auch vermehrt der Anschläge auf muslimische Gotteshäuser sind wir in Angststimmung versetzt. Angst macht aber blind und ist bekanntlich ein schlechter Ratgeber. Wir alle sind darüber sehr besorgt.

Nichts Geringeres als unsere Fähigkeit zur Achtung gegenüber dem Anderen, unsere Toleranzfähigkeit gegenüber dem Fremden ist jetzt mehr denn je vonnöten und steht bisweilen zur Disposition, wenn wir nicht gemäß unseren Glaubensüberzeugungen danach handeln, sondern nur darüber reden.

Solidarität und Mitgefühl ist jetzt gefragt überall auf der Welt – jedem Muslim gegenüber jedem Christen und umgekehrt – auch in Deutschland.

So lassen Sie uns gemeinsam um die Wette in guten Dingen wetteifern und Ihnen frohe Festtage, besinnliche Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2011 wünschen."



Ähnliche Artikel

» Kardinal: "Christen und Muslime müssen in Europa enger kooperieren"
» 29.12.10 Weihnachts -und Neujahrsgrüße
» In Assisi verurteilen der Papst und Vertreter verschiedener Religionen Gewalt im Namen Gottes
» Zum Tod eines Friedensstifters: Prof. Manfred Görg und das Interreligiöse Gebet. Von Rupert Neudeck
» Christlicher Theologe und Philosoph Eugen Biser verstorben - Viel für den Dialog getan

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Muhammad Sameer Murtaza (langjähriger Autor von islam.de): "Gewaltlosigkeit im Islam" - die wichtigsten Akteure und Bewegungen der muslimischen Friedensethik
...mehr

Juden, Christen und Muslime gegen Euthanasie und Suizid-Beihilfe - Kabinett aus u.a. Papst Franziskus, Großrabbinat von Israel, sowie Scheich Abdullah Bin Bayah
...mehr

Die Universität Tübingen sieht "keinerlei Belege" für Vorwürfe, dass es am Zentrum für Islamische Theologie (ZITh) ein "Netzwerk der Muslimbrüder" gebe
...mehr

Neuer ZMD-Landesverband in Hamburg gegründet - Vorstandsvorsitzender der Al-Nour Moschee Daniel Abdin wurde zum ersten und neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg gewählt
...mehr

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi empfängt Vertreter der Arakan Rohingya Union in Frankfurt
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009