Newsinternational Samstag, 11.09.2010 |  Drucken

Auf Antrag muslimischer Gelehrter in Südafrika: Gericht verbietet Bibel-Verbrennung

Südafrikanischer Geschäftsmann wollte als Reaktion auf geplante Koranverbrennung in Johannesburg öffentlich eine Bibel verbrennen. Rat muslimischer Gelehrter stoppt Vorhaben vor Gericht. Die Meinungsfreiheit finde ihre Grenzen dann, wenn durch sie Mitglieder einer Religionsgemeinschaft verletzt würden, so das Gericht.

In Südafrika hatte ein 38-jähriger Geschäftsmann als Reaktion auf die Pläne von Pastor Terry Jones, 200 Koran-Ausgaben zu verbrennen, angekündigt, seinerseits Bibeln zu verbrennen. Ein Gericht in Johannesburg untersagte das Vorhaben jedoch nach dem Antrag des Rats islamischer Gelehrter.

Wie die südafrikanische "Saturday Star" berichtet, führte das das Gericht weiter aus, dass Schriften, die von einer der Religionsgemeinschaften als heilig verehrt würden, nicht verbrannt werden dürften. Die Meinungsfreiheit finde ihre Grenzen dann, wenn durch sie Mitglieder einer Religionsgemeinschaft verletzt würden, so das Gericht.

Der Anwalt der muslimischen Gelehrten, Zehir Omar, meinte das Gericht sei in allen Punkten seiner Argumentation gefolgt. Das Urteil können den US-Gerichten als Vorbild dienen, so Omar. Moulana Ebrahim Bham, vom Rat der muslimischen Gelehrten betonte verurteile jede Aktion, die zur Verbrennung von Bibeln oder anderen heiligen Büchern führen würde.

Geschäftsmann zeigt sich inzwischen einsichtig

Der Geschäftsmann Mohammed Vawda der das Vorhaben zur Verbrennung durchführen wollte, zeigte sich nach dem Gerichtstermin einsichtig. Er wollte nicht die Christen verletzen, aber die Aktion von Pastor Terry Jones stoppen, so Vawda. Doch nun sei er froh über das Urteil: Die Kläger hätten ihn darauf aufmerksam gemacht, dass der Koran ausdrücklich zur Achtung der Bibel und der Thora aufrufe, was ihm vorher nicht bewusst gewesen sei. Pastor Jones würde mit dem Koran indirekt „auch die Bibel verbrennen“, so Vawda.



Ähnliche Artikel

» Koran-Verbrennung hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun
» Zeit der Reflektion - Gastbeitrag von US-Botschafter Philip D. Murphy
» Bahrain schenkt dem Papst eine neue Kirche
» US-Vorwahlen: Jüdischer Kandidat Sanders gewinnt in Araber-Hochburg
» Muslimische Initiative sammelt 180.000 Dollar für Pittsburgh-Opfer

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Redetext von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Gedenkveranstaltung am ersten Jahrestag des Anschlags in Hanau und zu den bisher unaufgeklärten Ge­scheh­nissen
...mehr

Wichtiger Hinweis in Sachen Ausbildung deutschsprachiger Imame
...mehr

Die Sozialenzyklika von Papst Franziskus aus muslimischer Sicht: Mehr als ein wertvolles Wort - Von Aiman A. Mazyek
...mehr

ZMD-Landesverband Hessen begrüßt Beschluss des Bundesverffungsgericht zum unrechtmäßigen "Islam"-Unterricht des Bundeslandes Hessen
...mehr

Gläubige Menschen nicht per se Verschwörungstheoretiker - Im Gegenteil: Religion/Gemeinde scheint sogar vor Mythen zu schützen
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009