Newsnational Donnerstag, 04.06.2009 |  Drucken

Anzeige:



Obama-Rede hier hören und sehen

Grundsatzrede Obamas: Neuanfang mit der islamischen Welt

In seiner Kairoer Rede hat US-Präsident Barack Obama einen Neuanfang mit der islamischen Welt beschworen. Zentralrat: "Balsam für die verletzten Seelen der Muslime"

US-Präsident Barack Obama hat deutlich für einen Neuanfang mit der islamischen Welt geworben. Dabei ließ er auch kritische Punkte nicht aus. So gehörten der Nahostkonflikt und Vorurteile auf beiden Seiten zu den zentralen Hindernissen für ein besseres Verhältnis zwischen den USA und der islamischen Welt, so Obama in einer von zahlreichen Fernsehsendern übertragenen Grundsatzrede am Donnerstag in der Universität von Kairo vor 2500 geladenen Gästen. Auch der Kolonialismus hätte die Spannungen zwischen dem Westen auch in jüngerer Zeit genährt.

Der US-Präsident, der Zitate aus dem Koran, der Bibel und dem Talmud in seine Rede einfließen ließ, rief die Muslime auf, sich mit den USA gegen die Extremisten des Terrornetzwerks El Kaida zu verbünden.

Der US-Präsident betonte die Rechte der Palästinenser und forderte erneut einen Stopp des israelischen Siedlungsbaus. Obama übte auch Selbstkritik und verwies auf den Irakkrieg, der demonstriert habe, dass die USA verstärkt auf Diplomatie und internationale Gemeinsamkeiten setzen müssten.

Obama erinnerte an das Elend in den palästinensischen Flüchtlingslagern und die "täglichen Erniedrigungen", unter denen die Palästinenser in den besetzten Gebieten litten. "Es gibt keinen Zweifel: die Lage der Palästinenser ist nicht hinnehmbar." Er setzte sich erneut für einen Zwei-Staaten-Lösung ein.


Positive Reaktionen

In der arabischen Welt wurde die Rede durchweg positiv aufgenommen. "Wir danken Obama für diese historische Friedensbotschaft", sagte der Mufti von Syrien, Scheich Ahmed Badreddin Hassun. Der syrische Politologe Sami Mobeid erklärte: "Diese Rede stellt einen Paradigmenwechsel in der amerikanischen Politik dar." Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amre Mussa, sprach von einer neuen Vision Obamas für die Beziehungen zu den islamischen Ländern und für die Palästinenserfrage.

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland nahm die Rede ebenfalls positiv auf. "Endlich ein Präsident, der den richtigen Ton trifft. Diese Rede war Balsam für die verletzten Seelen der Muslime", sagte Generalsekretär Aiman A. Mazyek. "Den Kolonialismus, die Kriege, die geführt wurden, das Gefühl, wie Menschen zweiter Klasse behandelt zu werden, all das hat Obama angesprochen."

Seine mit Koran-Zitaten gespickte Rede sei eine "Anti-Hass-Predigt" gewesen, die USA hätten damit moralische Autorität zurückgewonnen. "Ab heute müssen die Extremisten wirklich fürchten, dass ihre Ideologie des Hasses am Ende ist. Es war der entscheidende Schlag gegen al-Qaida."




Ähnliche Artikel

» Barack Obama: Türkei als EU-Staat würde als positives Signal in der Islamischen Welt aufgenommen
» Praktizierender US-Muslim enger Berater des Präsidenten
» Gemeinsame Deklaration von Muslimen und Juden in Europa: Null - Toleranz für Religionsfanatismus
» Barcelona wird Sitz der Mittelmeerunion
» Prominenz zum Iftar– wie eine muslimische Tradition auch in Deutschland zum Dialog-Schlager wird

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Aktionsplan: Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16.-29.03.2020 / Musterpredigt,Flyer,Downloads
...mehr

ZMD Vorsitzende Landesverband Rheinland-Pfalz Malika Laabdellaoui zu Gast beim Neujahrsempfang der Ministerpräsidentin Malu Dreyer
...mehr

Verfassungsrechtler Hecker hält nichts von Kopftuchverboten - "Diskriminierung tritt auf, wenn Tragen eines Kopftuchs pauschal als Gefahr identifiziert wird."
...mehr

Studie: Religion ist für soziale Identität und Engagement stark prägend
...mehr

Nürnberger Tage für Migration - Beitrag zur Veranstaltung vom 21. – 22. November 2019
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009