Artikel Dienstag, 17.02.2009 |  Drucken

Familiendrama oder Ehrenmord ? - Mutter und Tochter in Schleswig-Holstein getötet

Im schleswig-holsteinischen Harrislee sind bei einem sogeannten "Familiendrama" zwei Menschen ums Leben gekommen. In dem Ort an der dänischen Grenze fand die Feuerwehr gestern Abend nach einem Wohnungsbrand die Leichen einer Frau und eines Mädchens.

Nach Medieninformationen soll es sich um eine Mutter und deren siebenjährige Tochter handeln. Beide wurden möglicherweise erstochen, bevor der Brand gelegt wurde.

Die Polizei fahndet nach ihrem Ehemann. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht mitgeteilt. Nachbarn äußerten sich schockiert über das Geschehen in der gut 11 000 Einwohner zählenden Gemeinde, die direkt neben Flensburg liegt.

Erst letzten Freitag ist im Fall der ermorderten "Morsal" der Bruder wegen seiner tödliche Messerattacke auf seine Schwester wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das hatte im Gerichtssaal zu Tumulten unter den Angehörigen geführt und die Medien sprachen lauthals von Ehrenmord. Zudem hatte der 24-Jährige verwirrende Andeutungen über Religion und Ehre gemacht, die die Spekulation über ein religiöses Motiv weiter antrieben.

Dies veranlasste den Zentralrat der Muslime Stellung zu beziehen und er wies unmissverständlich darauf hin, dass im Falle eines Mordes die Religion niemals vorgeschoben werden könne und sich dadurch keinesfalls mildernde Umstände ergeben können. Den Wortlaut des Interviews im NDR übernahmen dann später neben den Agenturen die Bild-Zeitung, das Hamburger Abendblatt und die WELT u.a.

„Wir dichten sehr viel Islam in Sachen hinein, wo er eigentlich gar nicht hingehört“, sagte der Aiman Mazyek vom Zentralrat. „Es gibt keinen leisesten Verdacht, dass Mord aus Ehre oder sonstigen Gründen zu rechtfertigen ist. Mord bleibt Mord.“
Der Verweis auf die unterschiedlichen Kulturen sei lediglich eine vorgeschobene Argumentation gewesen, wie man leider wieder und traurigerweise im neusten Fall von Familiendrama/Ehrenmord/Mord in Schleswig-Holstein erkennen muss.



Lesen Sie dazu auch:
"Es gibt kein Ehrenmord im Islam" ZMD zum Fall Morsal am Landgericht Hamburg

Ähnliche Artikel

» Ehrenmord in Österreich wegen drohender „Schande“
» 15.02.09 "Es gibt kein Ehrenmord im Islam" Zum Fall Morsal am Landgericht Hamburg
» Und immer wieder Zwangsheirat: Zur neuen Studie der Bundesfamilienministerin
» ZMD: Es gibt kein Kultur-Rabatt im Islam bei Mord oder anderen strafrechtlichen Handlungen
» www.nafisa.de – Frauenpower stellt sich im Internet

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Neuer ZMD-Landesverband in Hamburg gegründet - Vorstandsvorsitzender der Al-Nour Moschee Daniel Abdin wurde zum ersten und neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg gewählt
...mehr

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi empfängt Vertreter der Arakan Rohingya Union in Frankfurt
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek und Stellv.Vors. Nurhan Soykan auf Einladung des Bundespräsidenten Steinmeier und Frau Büdenbender beim diesjährigen Sommerfest
...mehr

Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bietet Weiterbildungsseminar für Lehrkräfte von ergänzendem Arabischunterricht an
...mehr

Verurteilung im Verfahren Dresdener "Moschee-Anschlag" rechtskräftig
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009