Newsinternational Sonntag, 07.12.2008 |  Drucken

Spanier haben nicht nur genetisch viel mehr mit dem Islam zu tun, als sie sich bisher selber zugestehen wollen

"American Journal of Human Genetics" veröffentlichte Studie: Großen Einfluss von Muslime in der 800-jährigen Geschichte Spaniens

Rund ein Drittel der Spanier und Portugiesen hat einer genetischen Untersuchung zufolge muslimische oder jüdische Wurzeln. Ein internationales Forscherteam fand nach Presseberichten anhand von DNA-Proben heraus, dass in den beiden stark katholisch geprägten Ländern knapp 11 Prozent der Männer von nordafrikanischen Mauren und fast 20 Prozent von den Mauren, sprich der damals lebenden Muslimen und Juden in Andalusien.

Für die im "American Journal of Human Genetics" veröffentlichte Studie hatten Wissenschaftler aus Großbritannien und Spanien das nur bei Männern vorkommende Y-Chromosom von 1140 Bewohnern der Iberischen Halbinsel und der Balearen-Inseln untersucht. Das Ergebnis belegt den großen Einfluss von Juden und Muslime in der Geschichte Spaniens und Portugals. Das damalige Al-Andalus – einen Teil der Iberischen Halbinsel, stand bis im Jahre 1492 fast 800 Jahre lang unter muslimischer Herrschaft.

Diese kulturelle Blütezeit endete mit der Vertreibung der Muslime unter den katholischen Königen Ferdinand und Isabella im 15. Jahrhundert. Die Studie zeigt, dass viele von ihnen gezwungenermaßen ihren Glauben wechselten, um auf der Iberischen Halbinsel bleiben zu können.



Lesen Sie dazu auch:
Muslime wenden sich an den Papst: Gebet wieder in Cordoba zulassen

Ähnliche Artikel

» Reise zur „herrlichen Zierde der Welt“ - Islamische Gelehrsamkeit auf europäischem Boden am Beispiel Andalusiens
» Terror im Ferienparadies Mallorca
» Myanmar (Burma): 1000 Tote und mehr als 90.000 Obdachlose
» Moschee in Spanien gehört allen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Vorsitzende Landesverband Rheinland-Pfalz Malika Laabdellaoui zu Gast beim Neujahrsempfang der Ministerpräsidentin Malu Dreyer
...mehr

Verfassungsrechtler Hecker hält nichts von Kopftuchverboten - "Diskriminierung tritt auf, wenn Tragen eines Kopftuchs pauschal als Gefahr identifiziert wird."
...mehr

Studie: Religion ist für soziale Identität und Engagement stark prägend
...mehr

Nürnberger Tage für Migration - Beitrag zur Veranstaltung vom 21. – 22. November 2019
...mehr

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi nimmt zum zweiten Mal an der Internationalen Sufi Konferenz für Spiritualität in Madagh / Marokko teil
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009