Newsinternational Samstag, 15.11.2008 |  Drucken

Gazastreifen: Hungerkrise droht und ein Zusammenbruch der Energieversorgung

1,4 Millionen Einwohnern des Gazastreifens sind 80 Prozent von Nahrungsmittelhilfe abhängig

Der seit fünf Monaten geltende Waffenstillstand entlang des Gazastreifens droht sich aufzulösen. Nachdem die israelische Armee vor zehn Tagen einen Tunnel zerstört hat, den palästinensische Kämpfer unter die Grenze gegraben hatten, herrscht im Grenzgebiet wieder Kriegszustand.

Als Vergeltung begannen pälästinensische Kämpfer daraufhin die israelische Stadt Sderot und ihre Umgebung mit Dutzenden von Raketen zu belegen. Die Hamas behauptete, dass die Angriffe von unabhängigen Organisationen durchgeführt würden, die sie nicht zügeln könne.

Wegen des Raketenbeschusses hat Israel seine Grenzen zum Gazastreifen seit neun Tagen geschlossen gehalten. Das Uno-Hilfswerk für die Palästinaflüchtlinge erklärte am Freitag, dass es die für Samstag geplante Verteilung von Lebensmitteln an 750 000 bedürftige Einwohner des Streifens nicht durchführen könne.

Von den 1,4 Millionen Einwohnern des Gazastreifens sind 80 Prozent von Nahrungsmittelhilfe abhängig. Neben einer Hungerkrise droht ein Zusammenbruch der Energieversorgung, da Israel auch die Lieferung von Brennstoff für das einzige Kraftwerk in Gaza unterbrochen hat. Zwischenzeitlich liefert Israel wieder.



Ähnliche Artikel

» ZMD ruft zum Frieden in Jerusalem auf: "Heiligtümer der Muslime müssen mit Respekt geachtet und geschützt werden"
» Muslimische Staaten: Israel attackiert Religionsfreiheit
» Arabische Liga fordert Hamas und Fatah auf, sich zu einigen
» Humanitäre Katastrophe im Gazastreifen hält an
» Palästina: EU-Außenministerin fordert Israel erneut auf Gaza-Blockade fallen zu lassen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Aktionsplan: Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16.-29.03.2020 / Musterpredigt,Flyer,Downloads
...mehr

ZMD Vorsitzende Landesverband Rheinland-Pfalz Malika Laabdellaoui zu Gast beim Neujahrsempfang der Ministerpräsidentin Malu Dreyer
...mehr

Verfassungsrechtler Hecker hält nichts von Kopftuchverboten - "Diskriminierung tritt auf, wenn Tragen eines Kopftuchs pauschal als Gefahr identifiziert wird."
...mehr

Studie: Religion ist für soziale Identität und Engagement stark prägend
...mehr

Nürnberger Tage für Migration - Beitrag zur Veranstaltung vom 21. – 22. November 2019
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009