Newsnational Freitag, 18.07.2008 |  Drucken

Lebendige Demokratie lebt von unserem zivilen Engagement

Beim Wettbewerb des Bündnis für Demokratie und Toleranz mitmachen - Preise in Höhe von 5.0000 Euro winken - Einsendeschluss Ende September

Viele Gruppen und Einzelpersonen setzen sich in Deutschland ideenreich und wirksam für ein tolerantes Miteinander ein und engagieren sich gegen Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Diskriminierung. Die Fülle und Vielfalt dieses zivilgesellschaftlichen Engagements ist bemerkenswert und Zeichen einer lebendigen Demokratie.

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt", wollen diese Kräfte bündeln und Impulse geben. Mit dem Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz" sammeln es vorbildliche und nachahmbare zivilgesellschaftliche Aktivitäten. Die besten Projekte werden zahlreichen Geld-Preisen zwischen 1.000 und 5.000 € ausgezeichnet. Das Bündnis will nicht nur die „einzigartige" Aktion aufspüren, sie wollen die Vielfalt der Konzepte zeigen.

Jede und jeder kann in seinem Lebensbereich etwas tun! Mit den Preisen sollen zivilgesellschaftliche Organisationen honoriert und unterstützt werden, die oft mit knappsten Mitteln viel bewirken.

Das Projekt soll auf maximal 5 Seiten DIN A4 dargestellt werden; es soll möglichst Angaben zu den Zielgruppen, den Aktionsformen, den Methoden und den Wirkungen enthalten
Einsendeschluss: 30. September 2008. Alle weiteren Infos, siehe unterer link.



Lesen Sie dazu auch:
Best-Practice-Wettbewerb: Enzelheiten, Teilnahmebedingungen und zusätzliche Infos

Ähnliche Artikel

» Orientierungshilfe im Arabischen Frühling fürs deutsche Wohnzimmer Elf Beiträge zur arabischen Erneuerungswelle entlarven westliches Islam- wie Araberbild als realitätsfremd und einseitig - Von Mohammed Khallouk
» Vermutlich stecken Assads Linksterroristen hinter den Anschlägen
» „Unterricht in intellektueller Selbstverteidigung“ – Eine Besprechung über das bekannte Werk von Noam Chomsky „Media Control“ – Von Dima Nassri
» Iran bedroht - Können Mussawi und seine Frau versöhnen?
» Schweiz gegen die Religionsfreiheit

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

20 Jahre Interkultureller Rat - U.a. die Internationalen Wochen gegen Rassismus mit jährlich über 1.000 Veranstaltungen ins Leben gerufen
...mehr

Dem Präsidenten der Deutsch-Arabischen Gesellschaft Peter Scholl-Latour –PSL- zum letzten Geleit. Von Harald Moritz Bock
...mehr

Was können Muslime gegen Antisemitismus und andere gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit tun? Von Muhammad Sameer Murtaza
...mehr

Islamfeindlichkeit und Antimuslimischer Rassismus erreichen neuen Höhepunkt Jede Art der Menschenfeindlichkeit ist abzulehnen. Von Yasin Baş
...mehr

RAMSA zieht ein positives Fazit aus der Kampagne „Tag gegen antimuslimischen Rassismus“, die vom 17. Juni bis 1. Juli stattfand und bedankt sich bei den zahlreichen Unterstützern
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2012 - 2015

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2014 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009