Newsnational Donnerstag, 29.12.2016 |  Drucken

Die Rolle der islamischen Institutionen im europäischen Kontext – Gemeinsame Tagung in Frankfurt

Über 80 Imame und Multiplikatoren islamischer Gemeinden und Institutionen nahmen an den verschiedenen Workshops und Diskussionen teil.

Der Europäische Rat der marokkanischen Gelehrten in Zusammenarbeit mit dem  Rat der im Ausland lebenden Marokkanern organisierte am 17. und 18. Dezember 2016 in Frankfurt am Main eine Tagung zum Thema: Die Rolle der islamischen Institutionen im europäischen Kontext. Über 80 Imame und Multiplikatoren islamischer Gemeinden und Institutionen nahmen an den verschiedenen Workshops und Diskussionen teil.

„Wir sind Teil der Gesellschaft und leisten unseren Part auch in Sachen Extremismus und Hass. Diesen möchten wir gemeinsam bekämpfen.“, Generalsekretär des ZMD El-Yazidi

Der Generalsekretär des ZMD Abdassamad El-Yazidi begrüßte die gemeinsame Initiative von Imamen und Multiplikatoren, die sich mit der jetzigen Rolle der Muslime in Europa auseinandersetzen, und sich um eine Antwort auf den verstärkten Hass gegen bestimmte gesellschaftliche Gruppen bemüht. „Wir sind Teil der Gesellschaft und leisten unseren Part auch in Sachen Extremismus und Hass. Diesen möchten wir gemeinsam bekämpfen.“, sagte El-Yazidi.

Die Kernthemen der Vorträge waren u.a.: Die islamische Ansprache im europäischen Kontext. ⁃ Die Rolle der Muslime beim Abbau von Ängsten vor dem Islam und bei der Bekämpfung von Ausgrenzung und Hass. Der Rat der marokkanischen Gelehrten in Europa bezweckt mit der zweitägigen Tagung, das Bewusstsein der Imame und Multiplikatoren sich sowie die Muslime in Deutschland und Europa als einen aktiven und partizipatorischen Teil der deutschen und europäischen Gesellschaft zu verstehen.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 2018

Ramadan 2018

Der erste Fastentag von Ramadan ist am Mittwoch, der 16. Mai 2018. Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist somit Freitag, der 15. Juni 2018.

Warum fasten Muslime?
- Ramadan Sonderseite
- 25 Fragen zum Fasten im Ramadan?
- Fastenzeiten in ihrer Stadt

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Reportage des marokkanischen Fernsehsenders M6 über die zentrale Veranstaltung des ZMD zu den internationalen Wochenen gegen Rassismus in seiner Raunheimer Mitgliedsgemeinde Essadaka.
...mehr

Streit um islamische Theologie in Berlin: ZMD fordert auf die Beteiligten zugehen mit angemessener Moderation
...mehr

In einem Interview im Chrismon Magazin bezog Aiman Mazyek zu einer Vielzahl von Fragen Stellung. Insbesondere machte er deutlich, dass der ZMD breit ist in NRW für den Religionsunterricht bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen.
...mehr

Jüdischer Grundschüler in Berliner Schule aufgrund seiner Religion gemobbt und bedroht
...mehr

Die Pressemitteilung im Volltext des KRM zu den islamfeindlichen Anschläge und Übergriffe der letzten Tage
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009