Newsnational Samstag, 10.09.2016 |  Drucken


Kaaba in Mekka mit Pilgern wärhend der Pilgerfahrt
Kaaba in Mekka mit Pilgern wärhend der Pilgerfahrt

Id Al-Adha - Kurban Bayram - islam.de wünscht allen Lesern ein frohes Opferfest!

Hintergrund und Bedeutung des Opferfestes und der Pilgerfahrt

Das Opferfest ist der höchste Feiertag der Muslime. Der Prophet Mohammed, möge Gott ihn segnen und ihm Frieden geben, sagte:
„Hadsch ist Arafa.“ Daraus wird ersichtlich, dass die Versammlung der Pilger auf der Ebene von 'Arafa, ca. 10 Kilometer von Mekka entfernt, den Kernritus der Hadsch darstellt. Arafa findet morgen, also am Vortag des Opferfestes statt. Die Pilger in Mekka sind am Höhepunkt ihrer Wallfahrt angelangt.

Symbolisch steinigen Muslime nach Arafa den Teufel und begehen den Abschluss-Tawâf um die heilige Moschee Kaaba in Mekka. Für knapp 1,6 Milliarden Muslime weltweit beginnt das Opferfest.

Die Verbundenheit der Muslime zu den Pilgern drückt sich mehrfach aus. So singen die Muslime einen Sprechgesang morgens vor dem Festgottesdienst, bevor die Predigt und das Gebet in der jeweiligen lokalen Moschee ansteht, dessen Textinhalte denen der Pilgergesänge in Mekka gleichen, die alle Wallfahrer während der Pilgerfahrt laut aufgesagt haben.

Nach dem Festgottesdienst stehen Besuche bei Verwandten und Bekannten an, die Kinder werden beschenkt - ähnlich wie an Weihnachten - und die Familien wohnen zusammen kulturellen Veranstaltungen bei. Viele Muslime – Schüler und Angestellte – haben an diesem Tag frei.

Id-ul-Adha (übers. Opferfest) ist von der Stimmung her ein fröhliches Fest, allerdings mit durchaus ernstem Hintergrund. Es geht zurück auf die auch im Alten Testament überlieferte Prüfung Abrahams durch Gott. Er befahl ihm um seine Standhaftigkeit und Folgsamkeit zu prüfen, seinen Sohn Ismail zu opfern. Als Abraham Gottes Willen in letzter Konsequenz befolgen wollte, hielt Gotte ihn davon ab. Im Gedenken an diese Opferbereitschaft schlachten Muslime weltweit an diesem Tag und verteilen das Fleisch an Arme und Bedürftige.

In diesem Sinne wünschen wir allen Muslimen ein gesegnetes Opferfest, Id Mubarak, bayraminiz kutlu olsun!

Im unten stehenden Link finden Sie die offizielle Grußbotschaft zum Opferfest 2016 des ZMD:
http://islam.de/files/pdf/u/ZMD Grußboschaft zum Opferfest1.pdf

Ausführliche Informationen zur Pilgerfahrt finden Sie in folgender Broschüre:
http://islam.de/files/pdf/pilgerfahrt_elyas/pilgerfahrt_elyas.pdf


Berge rund um die Stadt Mekka herum

Berge rund um die Stadt Mekka herum



Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 2017

Ramadan 2017

Der erste Fastentag von Ramadan ist am Samstag, der 27. Mai 2017. Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist somit Sonntag, der 25. Juni 2017.

KRM  Ankündigung:  (auf Deutsch)
                              (auf Arabisch)

Warum fasten Muslime?
- Ramadan Sonderseite

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Wenn Stereotypen die gesellschaftliche Auseinandersetzung ersetzen – von Storchs Forderungskatalog zu Muslimen
...mehr

ITB Berlin startet Marketing-Allianz mit größter Messe für Halal-Tourismus in Abu Dhabi
...mehr

"Reicht es nicht, wenn Özil vor dem Spiel für Deutschland betet" - die absurde Debatte über die Leitkultur. Kommentar von ZMD Vors. Aiman Mazyek
...mehr

"Moschee für Kölle" - Zentralmoschee kurz vor Inbetriebnahme
...mehr

Aftermovie "Kongress der Allianz für Weltoffenheit" (04 Mai. 2017)
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009