Newsinternational Samstag, 12.03.2016 |  Drucken

US-Vorwahlen: Jüdischer Kandidat Sanders gewinnt in Araber-Hochburg

Muslime: Keine Überraschung- Die automatische Vermutung, Muslime würden keine jüdischen Kandidaten wählen, zeige, «wie die Medien ihren eigenen Vorurteilen erlegen sind»

Washington (KNA) Die Berichterstattung über das gute Abschneiden des jüdischen US-Präsidentschaftsanwärters Bernie Sanders in der Araber-Hochburg Dearborn hat medienkritische Reaktionen von Muslimen ausgelöst. Die automatische Vermutung, Muslime würden keine jüdischen Kandidaten wählen, zeige, «wie die Medien ihren eigenen Vorurteilen erlegen sind», so die Kolumnistin Ismat Sarah Mangla in der «International Business Times» vom Mittwoch (Ortszeit).

Mangla bezieht sich auf Berichte über die jüngsten Vorwahlergebnisse der Demokraten im Bundesstaat Michigan. Mehrere TV-Moderatoren hatten erklärt, Sanders habe «trotz des hohen muslimischen Bevölkerungsanteils» gewonnen. In Dearborn, einer der Hochburgen der arabischen Community der USA, gaben die Wähler Sanders mit 59 zu 39 Prozent den Vorzug vor Hillary Clinton. In dem Wahlbezirk machen Wähler arabischer Herkunft etwa 40 Prozent aus. Obwohl darunter auch eine Reihe chaldäischer Katholiken sind, handelt es sich bei der Mehrheit um Muslime.

Jura-Professor Khaled Beydoun, ein Experte für arabische Kultur in den USA, übte ebenfalls Kritik an den Medien. In Michigan hätten Muslime Sanders unterstützt, weil dieser für eine progressive Politik stehe und die Nähe zu den Wählern gesucht habe. Unter anderem habe Sanders sein Wahlprogramm auf Arabisch publiziert. Sein Religion habe überhaupt keine Rolle gespielt.



Ähnliche Artikel

» Koran-Verbrennung hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun
» Obama empfängt Erdoğan: Durchbruch in Syrien-Frage?
» Der Universalismus in Thora und Qur’an
» Trump schränkt Freiheiten ein: Einreisebeschränkungen für Muslime
» Arabische Woche im Europaparlament

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Ergebnisse des jüngsten Mikrozensus: 2,8 Millionen türkischstämmige Menschen leben in Deutschland
...mehr

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Rassismus zu Kolonialzeiten - Wie Deutschland den ersten Genozid des 20. Jh. an den schwarzen Herero und Nama verübte
...mehr

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009