Newsnational Montag, 07.09.2015 |  Drucken


http://rtest.islam.de/images_raw/nachrichten/ZMD_Fortbildung.jpg

Neue Chancen im Gesundheitswesen: Infos für Berufseinsteiger

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) lädt Berufseinsteiger und Quereinsteiger zu einer Informationsveranstaltung über Gesundheits- und Sozialberufe ein

Ein bekannter Hadith sagt: „Wer einem Gläubigen eine Sorge von den Sorgen dieser Welt nimmt, dem wird Allah eine Sorge von den Sorgen des Tages der Auferstehung nehmen. Wer es einem Menschen in Bedrängnis erleichtert, dem wird Allah in dieser Welt und im Jenseits erleichtern“. Deshalb sind Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen auch für Muslime besonders geeignet. Gerade  gegenwärtig, nicht zuletzt durch die Flüchtlingswelle, wird das nochmals deutlich.

Um das Informationsangebot über die Vielfältigkeit der Berufsmöglichkeiten zu verbessern, hat der ZMD mit Unterstützung der Dr. Buhmann Stiftung für interreligiöseVerständigung eine Veranstaltungsreihe konzipiert. Dabei werden muslimische Praktiker „aus erster Hand“ über ihre Erfahrungen sowie kultursensible Pflege berichten und offene Fragen beantworten. Die erste Veranstaltung dieser Art findet in Düsseldorf statt. Insgesamt geht der ZMD schon seit letztem Jahr diesen Weg. Die letzte Veranstaltung war in Zusammenarbeit des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) und dabei ging es speziell um Pflegeberufe.

Um verbindliche Anmeldung wird gebeten: Telefon 0221-1394450 oder sekretariat@zentralrat.de Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Veranstaltung findet am Freitag, den 18. September 2015 um 18:00 Uhr in der Deutsch Islamischen Moschee Stiftung (DIMS), Bachstrasse 148, Düsseldorf statt.



Ähnliche Artikel

» Jüdischer Weltkongress ruft wegen Schächtverboten UN an
» 22.03.11 Muslimische Billigung des UNO-Militäreinsatzes in Libyen, um Völkermord zu verhindern
» In Deutschland sind Frauen in hohen muslimischen Ämtern unterrepräsentiert – der ZMD macht da eine gewisse Ausnahme
» Der täglich unterschätzte Terror
» ZMD-Forderung nach Bundesbeauftragten für Muslimfeindlichkeit findet weitere Unterstützer

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Die Universität Tübingen sieht "keinerlei Belege" für Vorwürfe, dass es am Zentrum für Islamische Theologie (ZITh) ein "Netzwerk der Muslimbrüder" gebe
...mehr

Neuer ZMD-Landesverband in Hamburg gegründet - Vorstandsvorsitzender der Al-Nour Moschee Daniel Abdin wurde zum ersten und neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg gewählt
...mehr

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi empfängt Vertreter der Arakan Rohingya Union in Frankfurt
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek und Stellv.Vors. Nurhan Soykan auf Einladung des Bundespräsidenten Steinmeier und Frau Büdenbender beim diesjährigen Sommerfest
...mehr

Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bietet Weiterbildungsseminar für Lehrkräfte von ergänzendem Arabischunterricht an
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009