Newsnational Freitag, 19.06.2015 |  Drucken


Navid Kermani erhält den Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2015

Zentralrat lobt den „Brückenauer“ und gratuliert zur Entscheidung

Navid Kermani, deutscher Schriftsteller und Orientalist mit iranischen Wurzeln, erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2015. Dies teilte der Stiftungsrat am Donnerstag in Frankfurt mit. Der 47-Jährige sehe sich nicht nur der Würde jedes einzelnen verpflichtet, sondern auch dem Respekt für die verschiedenen Kulturen und Religionen, hieß es zur Begründung. Damit sei Kermani derzeit eine der wichtigsten Stimmen, die einen Beitrag zum friedlichen Miteinander in unserer Gesellschaft lieferten.In seinen Sachbüchern hat sich Kermani unter anderem mit dem Koran und der islamischen Mystik beschäftigt. In seinen Romanen wie zuletzt „Große Liebe“ (2014) geht es ihm um Grundfragen der menschlichen Existenz wie Liebe, Sexualität und Tod. Sein 1200 Seiten umfassendes Monumentalwerk „Dein Name“, in dem er auch seine Familiengeschichte verarbeitet hat, erschien 2011

Steinmeier: „Ein kritischer Denker


Kermani hat auch jüngst in Reportagen aus den Kriegsgebieten des Nahen und Mittleren Ostens berichtet. Im vergangenen Jahr rief er in seiner Festrede vor dem Bundestag zum 65. Geburtstag des Grundgesetzes zu einer großzügigeren Flüchtlingspolitik auf. Den Einsatz Kermanis „für eine offene europäische Gesellschaft“, die Flüchtlingen Schutz biete und der Menschlichkeit Raum gebe, würdigte auch der Stiftungsrat.Außenminister Frank-Walter Steinmeier bezeichnete den Preisträger als kritischen Denker und streitbaren Wissenschaftler. Seine Biografie und sein publizistisches Wirken zeigten, wie wichtig und bereichernd der Perspektivwechsel zwischen zwei Kulturen sei, erklärte der SPD-Politiker

Zentralrat lobt den „Brückenauer"


Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat Kermani als „Brückenbauer“ gelobt. Er stehe „für ein neues Deutschland“, sagte der Vorsitzende Aiman Mazyek. „Er macht die Verschiedenheit der Religionen und Kulturen in unserem Land begreifbarer und lässt speziell den Islam somit nicht mehr fremd erscheinen.“ (hier die vollständige Meldung).

Kermani, 1967 als Sohn einer iranischen Arztfamilie in Siegen geboren, lebt seit langem in Köln. Er hat für sein Werk bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Den Friedenspreis wird am 18. Oktober zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse entgegennehmen.Er könne es „noch gar nicht richtig fassen“, sagte der 47-Jährige am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. „Ich bin mit dem Friedenspreis als Kind aufgewachsen.“ Er freue sich vor allem auch, dass seine 1959 nach Deutschland eingewanderten Eltern dabeisein könnten.

Viele berühmte Vorgänger


Der seit 1950 vergebene Preis, mit 25 000 Euro dotiert, ist einer der bedeutendsten in Deutschland. Geehrt wird damit eine Persönlichkeit aus dem In- oder Ausland, die vor allem auf den Gebieten Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen hat.Zu den bekanntesten Preisträgern gehören Albert Schweitzer (1951), Hermann Hesse (1955), Astrid Lindgren (1978), Siegfried Lenz (1988), Mario Vargas Llosa (1996), Martin Walser (1998), Jürgen Habermas (2001), Orhan Pamuk (2005) und David Grossman (2010). Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an den amerikanischen Internetpionier und -kritiker Jaron Lanier.



Ähnliche Artikel

» ZMD gratuliert Navid Kermani zum Erhalt des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2015
» Indischer Armutsforscher erhält Friedenspreis des Buchhandels
» Historische Rede des diesjährigen muslimischen Friedenspreisträgers Navid Kermani
» Mit Poetik der Wahrhaftigkeit den letzten Rest Anstand nicht verlieren
» „Deutschland zu noch mehr humanitärer Großherzigkeit fähig“

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Die Christlich-Muslimische Friedensinitiative (CMFD) begrüsst die Möglichkeit eines öffentlichen Gebetsruf der Moscheegemeinden in Köln
...mehr

Rede Bundespräsident Schloss Bellevue: "Wenn wir sagen, 'ihr seid hier zuhause', dann muss auch ihr Glaube in all seiner Vielfältigkeit hier eine Heimat haben"
...mehr

"Integration kann keine Sieben-Generationen-Aufgabe bleiben, die nie abgeschlossen ist, weil man nicht Klaus oder Erika heißt", Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Festakt 60 Jahre deutsch-türkisches Anwerbeabkommen
...mehr

Einstweilige Verfügung gegen umstrittenes Onlinemagazin erwirkt: Hass-Seite auf Islam und Muslime erleidet juristische Niederlage
...mehr

Hasserfüllte Taten gegen Muslime nehmen ständig zu - Claim. Allianz gegen antimuslimischen Rassismus und Islamfeindlichkeit trägt vor
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009