Newsnational Sonntag, 14.06.2015 |  Drucken

Leichter Anstieg der Organspenderzahlen

Am Tag der Organspende war ZMD wieder mit der ZMD-Frauenbeauftragten und Medizinerin Houaida Taraji dabei

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat am 6.6.2015 in Hannover an der zentralen Veranstaltung zum bundesweiten Tag der Organspende teilgenommen. Es soll daran erinnert werden, dass Menschen täglich sterben, denen mit einer Transplantation zu helfen gewesen wäre. Der Tag stand unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.”. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 3000 Menschen in Deutschland durch Organspenden gerettet. Doch noch immer stehen über 10 000 Patienten auf den Wartelisten.

Der Fall Tugce Albayrak, deren Eltern sich für die Freigabe der Organe nach dem sicheren Hirntod entschieden haben, verdient höchsten Respekt. „Es ist eine Genugtuung anderen Menschen zu helfen, wenn einem selber nicht mehr geholfen werden kann,“ sagte die ZMD-Beauftragte Houaida Taraji heute.

Die neuen Richtlinien zur Hirntoddiagnostik ab dem 1.7.2015 geben zusätzliche Sicherheit und Vertrauen in die hiesigen Gesetze. Der ZMD hat mit einer Broschüre die Mehrheitsmeinung der Gelehrten zusammengefasst. Damit soll verstärkt auf das Thema Organtransplantation aufmerksam gemacht und aufgeklärt werden.

Trotz eines leichten Anstiegs der Organspenderzahlen zu Jahresbeginn ist nach Einschätzung des Medizinischen Vorstands der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), Dr. Axel Rahmel, die Trendwende noch nicht geschafft. Die Zahl der Organspender habe zwischen Januar und Ende April etwas über dem Niveau des Vorjahreszeitraums gelegen, sagte Rahmel der Nachrichtenagentur AFP anlässlich des Tages der Organspende. Für die Menschen auf der Warteliste bedeute dies dennoch "eine vorsichtige Hoffnung", sagte Rahmel.



Ähnliche Artikel

» Menschenwürde und Organspende - geht das zusammen?
» 31.05.2013 Tag der Organspende - ZMD wirbt für Organspendenausweis unter Muslimen
» Muslime setzen sich für die Gemeinschaft ein, in der sie leben
» Aus aktuellem Anlass: Erlaubt der Islam aktive Sterbehilfe?
» „Wer einen Menschen rettet, der rettet die gesamte Menschheit“

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Rassismus zu Kolonialzeiten - Wie Deutschland den ersten Genozid des 20. Jh. an den schwarzen Herero und Nama verübte
...mehr

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Menschen mit Handicap in Pandemiezeiten
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009