Newsinternational Samstag, 03.05.2014 |  Drucken

Islamische Gelehrte für Wallfahrten nach Jerusalem

Mehrtägigen Jerusalem-Konferenz in Amman

Amman (KNA) Islamische Religionsgelehrte haben sich für Besuche von Muslimen weltweit in der Al-Aksa-Moschee in Jerusalem ausgesprochen. Ein entsprechendes Gutachten verabschiedeten Teilnehmer während einer mehrtägigen Jerusalem-Konferenz in Amman, wie die jordanische Tageszeitung «Jordan Times» (Donnerstag) berichtete. Sie wandten sich damit gegen eine Forderung des einflussreichen Predigers Yusuf al-Qaradawi in Katar. Dieser verlangte, Reisen nach Jerusalem zu unterlassen, um gegen die seit 1967 währende israelische Besetzung des Ostteils der Stadt zu protestieren.

Auf der gemeinsamen Tagung von der Islamischen Universität in Amman, Palästinenservertretern und der Islamischen Weltliga betonten Teilnehmer den Solidaritätsaspekt solcher Besuche durch ausländische Muslime. Dies dürfe jedoch nicht zu einer stillschweigenden Akzeptanz der Besatzung führen. Die Unterzeichner des Gutachtens appellierten an muslimische Jerusalem-Pilger, auf ihrer Reise israelische Dienstleister und Geschäfte zu meiden. Der Jerusalemer Tempelberg mit der Al-Aksa-Moschee und dem Felsendom ist die drittheiligste Stätte des Islam nach Mekka und Medina. Palästinensische Muslime werfen dem Staat Israel und jüdisch-nationalistischen Gruppen vor, das Areal jüdisch besetzen zu wollen.



Ähnliche Artikel

» Die Muslime begehen weltweit das Opferfest
» Hadsch und das Opferfest an diesem Freitag
» Mär der Zwei-Staaten-Lösung und des palästinsischen Existenzrechtes
» Zum grössten muslimischen Fest strömen über 2 Mio Gläubige in Mekka dem Höhepunkt der "Hadsch" entgegen
» Fußballer Mesut Özil ist nach Mekka gepilgert

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Neuer ZMD-Landesverband in Hamburg gegründet - Vorstandsvorsitzender der Al-Nour Moschee Daniel Abdin wurde zum ersten und neuen Vorsitzenden des Landesverbandes Hamburg gewählt
...mehr

ZMD Generalsekretär Abdassamad El Yazidi empfängt Vertreter der Arakan Rohingya Union in Frankfurt
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek und Stellv.Vors. Nurhan Soykan auf Einladung des Bundespräsidenten Steinmeier und Frau Büdenbender beim diesjährigen Sommerfest
...mehr

Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bietet Weiterbildungsseminar für Lehrkräfte von ergänzendem Arabischunterricht an
...mehr

Verurteilung im Verfahren Dresdener "Moschee-Anschlag" rechtskräftig
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009