Newsnational Mittwoch, 23.10.2013 |  Drucken

Alltagsrassismus immer noch auf einem beängstigend hohen Niveau in Deutschland

Repräsentative Umfrage bescheinigt aber auch, dass es nach dem NSU-Terror eine zunehmende gesellschaftliche Ächtung bei diesem Thema gibt

Von Beschimpfungen über die Ablehnung bei Bewerbungen bis hin zu körperlicher Gewalt: Diskriminierung gehört zur Alltagserfahrung vieler Muslime und Migranten in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer neuen repräsentativen Umfrage des Instituts INFO GmbH im Auftrag von Radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb).
Von den 1.011 Befragten über 15 Jahren gab fast jeder Vierte (23 Prozent) an, in der Öffentlichkeit wegen seines Aussehens bereits beschimpft worden zu sein. 19 Prozent glauben, wegen ihres türkischen Namens oder Aussehens keinen Arbeits- oder Ausbildungsplatz bekommen zu haben.

Beunruhigend ist die Zahl derer, die Gewalterfahrungen gemacht haben: Jeder zehnte Befragte berichtete in den Telefoninterviews, wegen seiner "türkischen Abstammung" bereits körperlich angegriffen worden zu sein - bei den 15- bis 29-Jährigen waren es sogar doppelt so viele.

Dennoch machen die Autoren der Studie auch einen "deutlich positiven Trend" aus: Im Vergleich zu den Vorjahren haben die Diskriminierungserfahrungen spürbar abgenommen.Für Holger Liljeberg, Geschäftsführer der INFO GmbH, eine Folge des NSU-Skandals: "Vielen Menschen ist bewusst geworden, wohin Rassismus führen kann." Es gebe eine zunehmende gesellschaftliche Ächtung bei diesem Thema.





Ähnliche Artikel

» Im Schatten des 11.Septembers ereignete sich der Terroranschlag in Köln mit seinen bis heute nicht bewältigten Folgen
» Türkische Menschenrechtskommission beschuldigt deutsche Behörden der indirekten Hilfe der NSU-Terrorzelle
» Damalige Unterschätzung der Gefahren und Verharmlosung der rassistischen Motivation hat den heutigen NSU-Terror erst begünstigt
» Islamfeindlichkeit: Wieder wird von "Umbekannt" Schweinsköpfe und Blut gelegt
» ZMD erstattet Strafanzeige gegen Pro NRW

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Ergebnisse des jüngsten Mikrozensus: 2,8 Millionen türkischstämmige Menschen leben in Deutschland
...mehr

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Rassismus zu Kolonialzeiten - Wie Deutschland den ersten Genozid des 20. Jh. an den schwarzen Herero und Nama verübte
...mehr

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009