Newsnational Donnerstag, 13.06.2013 |  Drucken

Neue Diskussion um Körperschaftrechte und Islam entbrannt

Stellungnahme des Koordinationsrates der Muslime zur „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ und deren heute erlangten Körperschaftsstatus in Hessen

Der Koordinationsrat der Muslime in deutschland, ein im Jahre 2007 von den vier großen Dachverbänden DITIB, VIKZ, Islamrat und ZMD gegründeter Zusammenschluss, hat sich zur „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ und deren heute erlangten Körperschaftsstatus in Hessen geäussert. In der heute herausgegebenen Pressemitteilung heisst es:

"Bei der „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ handelt es sich um eine eigenständige Religionsgemeinschaft mit muslimischen Elementen. Unter Muslimen wird diese Glaubensrichtung auch als „Qadianismus“ bezeichnet, insbesondere in Indien und Pakistan, da ihr Stifter aus der Stadt Qadiani (Indien) stammt.

Es gibt eine Reihe fundamentaler Unterschiede zum Islam. Exemplarisch sei hier erwähnt, dass die „Ahmadiyya Muslim Jamaat“ den Propheten Muhammad nicht als letzten und damit Siegel aller Propheten anerkennt, wie das die absolute Mehrheit der Muslime weltweit zu tun pflegt.

Die Diskussionen über die Erlangung der Körperschaftsrechte sind unter den islamischen Religionsgemeinschaften noch nicht abgeschlossen. Zwei der dem KRM angehörigen Dachverbände – der VIKZ und der Islamrat – haben als Religionsgemeinschaften die Anerkennung auf Körperschaft im letzten Jahrhundert bereits beantragt, ohne dass diese bis zum heutigen Zeitpunkt beschieden wurden."



Ähnliche Artikel

» Roland Kochs Rendevouz mit den Arabern
» Debatte: Zentralrat fordern eigene gesetzliche Feiertage für Muslime – Es geht nicht um einen arbeitsfreien Tag für alle
» Die Organisation der Islamischen Konferenz besorgt über islamfeindlichen Anti-Islam Kongress in Köln
» Keine neue Islampolitik in der neuen Bundesregierung?
» Hessen: Gemeinsame Erklärung evangelischer und muslimischer Vertreter zum Selbstverständnis in säkularisierten Gesellschaft

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 1435 / 2014


Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist Montag der 28. Juli 2014

Gott, der Erbarmer, der Gerechte, der Liebevolle

Ramadancheckliste 2014

Aus der Finsternis in das Licht: Die Kadr-Nacht

25 Fragen zum Fasten im Ramadan

Wie ein guter Freund: Fastenmonat Ramadan

Von einer Nacht, die besser ist als tausend Monate

Schon Zakat gezahlt?

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Schrift zum Ramadan von Muhammad Sameer Murtaza: Gott , der Barmherzige, der Erbarmer, der Gerechte, der Liebevolle
...mehr

Der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten – Nachdenken über einen innerislamischen Dialog
...mehr

Gedenken zum 10. Jahrestag des NSU-Anschlages in Köln - Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck
...mehr

Gustav-Heinemann-Bürgerpreis verliehen: Junger Politiker zeigt NPD die Stirn
...mehr

Sport überwindet Grenzen
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2012 - 2015

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2014 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009