Newsnational Montag, 06.05.2013 |  Drucken

Anzeige:


NSU-Terror-Prozess wird Deutschland verändern

Warum die Religionsgmeinschaften beim NSU-Prozessauftakt dabei sind - KRM gibt  Pressemitteilung auch in Türkisch, Arabisch und Englisch heraus - Daten über Islamfeindlichkeit von 2012

Die Vorsitzenden der im Koordinationsrat der Muslime (KRM) zusammen geschlossenen vier größten islamischen Religionsgemeinschaften – DITIB, Islamrat, VIKZ und ZMD – und sein Sprecher werden zum Prozessauftakt heute in München sein.

„Dies ist nicht einfach nur ein Strafprozess, sondern hier wird die Frage zu klären sein, inwieweit auch Teile der Politik und der Sicherheitsbehörden in den NSU-Terror mit seinen bis jetzt bekannten knapp 150 Helfershelfern verwickelt sind“, sagte der KRM-Sprecher Aiman Mazyek kurz vor Prozessbeginn.

Die zufällige Aufdeckung des Rechtsterrorismus durch den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) hat uns allen deutlich vor Augen geführt, wie es um die Sicherheitslage von Minderheiten im Allgemeinen und der Muslime im Besonderen bestellt ist.

Angesichts von rund 30 bekanntgewordenen Anschlägen auf islamische Einrichtungen in Deutschland * allein im letzten Jahr (2012) sehen die muslimischen Bürger Deutschlands ihr Sicherheitsempfinden stark beschädigt. Die islamischen Religionsgemeinschaften sind äußerst besorgt und angespannt, wie es um den zukünftigen Schutz jedes Einzelnen und ihrer Gotteshäuser bestellt ist. Die im letzten Jahr im Zuge der Ermittlungen gefundenen Namen und Adressen von islamischen Einrichtungen und hochrangigen Repräsentanten auf der so genannten Todesliste der NSU-Terroristen, trugen zusätzlich zu dieser allgemeinen Verunsicherung bei.

Alleine im Jahr 2012: 9 Brandanschläge und 18-mal Vandalismus gegen Moscheen, eine Koranverbrennung und eine Grabschändung. Die Dunkelziffer dürfte weit höher sein. Übergriffe auf Bürger muslimischen Glaubens oder mit Migrationshintergrund, so wie auch Hassdelikte sind hier nicht mit aufgezählt (Zahlen von den KRM-Verbänden)

„Rassismus und der Rechtsterror kam nicht aus dem luftleeren Raum, sondern fanden bereits bei den Anschlägen in Mölln und Solingen ihre Vorläufer. Das deutlich verschlechterte Klima, die oft undifferenzierte Medienberichterstattung und die Verwendung unsachgemäßer Begrifflichkeiten gegenüber Ausländern und Muslimen haben ebenso zum verschlechterten Klima beigetragen und damit den Rechtsextremismus begünstigt“, fuhr Mazyek fort.

Die Erwartungen gegenüber dem Prozessausgang sind enorm. Nicht nur die Hinterbliebenen und Familien der Terroropfer stellen sich jeden Tag die Frage: Was wussten Beamte unseres Staates darüber und inwieweit sind Behörden an den begangenen Straftaten und Morden mit verantwortlich?

„Die Beantwortung dieser drängenden und gesamtgesellschaftlich essentiellen Frage und die Art und Weise des Umgangs mit diesen Erkenntnissen wird weit mehr über unsere weitere Zukunft des Zusammenlebens von Bürgern unterschiedlicher Religion, Hautfarbe und Kultur in Deutschland aussagen und bestimmen, als es uns heute bewusst ist“, sagte KRM-Sprecher Mazyek abschließend.


Weitere detaillierte Informationen und PMs können von der KRM-Website (in Türkisch, Arabisch und Englisch) www.koordinationsrat.de oder auf den Websites unserer angeschlossenen Verbänden eingesehen werden.



Ähnliche Artikel

» Schwerer Vorwurf gegen die Bundesregierung: Nazimorde runtergerechnet?
» Versagen der Behörden
» Bundestag gedenkt der Opfer aus der NS-Dikatur
» Sollten Fehler der Sicherheitsbehörden vertuscht worden sein? Verfassungsschutzpräsident Fromm tritt zurück
» Türkische Menschenrechtskommission beschuldigt deutsche Behörden der indirekten Hilfe der NSU-Terrorzelle

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Rassismus zu Kolonialzeiten - Wie Deutschland den ersten Genozid des 20. Jh. an den schwarzen Herero und Nama verübte
...mehr

ZMD-Aufruf zum Gebet für Corona-Opfer und Helfer am 14. Mai 2020
...mehr

Bundestagspräsident Schäuble beruft neuen Ethikrat
...mehr

Menschen mit Handicap in Pandemiezeiten
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009