Newsnational Freitag, 12.04.2013 |  Drucken

Anzeige:


„Wichtiges Zeichen für die menschliche Solidarität“

ZMD stößt Aufklärungskampagne zum Thema Organspende an

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung für Organspende (DSO) und dem Landesverband der Betriebskrankenkassen BKK eine Aufklärungskampagne zum Thema Organspende im Islam anstoßen. Ziel ist es – ähnlich wie bei der vorangegangenen Handreichung zur Sterbebegleitung - die hier lebenden Muslime für das Thema Organspende zu sensibilisieren, Fragen zu beantworten und Ängste abzubauen.

Ärzte, Studenten und Interessierte, aber selbstverständlich auch Betroffene können sich zudem an einem Multiplikatoren-Seminar (Plätze begrenzt!)  am 26.4.2013 in Essen teilnehmen und mitdiskutieren. Zur Anmeldung siehe bitte angehängten Flyer.

Betroffene können sich auch direkt vertrauensvoll per Mail an den Zentralrat (h.taraji@zentralrat.de) wenden.

Die Organ- und Gewebespende hat im Hinblick auf das Thema Menschenwürde und Lebensschutz aller Menschen unabhängig von ihrer Religion, Geschlecht und Abstammung aus islamischer Sicht eine große Bedeutung.

„Der Islam will die Erleichterung und tendiert zur Erlaubnis und setzt damit ein wichtiges Zeichen für die menschliche Solidarität“, sagte ZMD-Vorstandsmitglied und Mitinitiatorin Houaida Taraji. „Für uns Muslime ist von großer Bedeutung, dass diese Einsichten nicht nur im Einklang mit unserem Glauben stehen, sondern darüber hinaus vom Glauben geboten und gewollt sind,“ führt Taraji weiter aus.

Zudem sucht der ZMD für den „Tag der Organspende“ am 1.6.2013 in Essen noch einen muslimischen Organempfänger bzw. einen Angehörigen eines Organspenders, der bereit ist, öffentlich darüber zu sprechen.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan 2016

Ramadan 2016

Warum fasten Muslime?
Ramadan 2016 Sonderseite

Der erste Fastentag von Ramadan ist am Montag, der 6. Juni 2016. Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist somit Dienstag, der 5. Juli 2016.

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Gewahrwerden und Achtsamkeit als erste Schritte auf dem Pfad der islamischen Friedenslehre
...mehr

«Ohne dich wäre ich nicht hier heute» Abschied von Rupert Neudeck
...mehr

Forscher Benz glaubt weiter an die Idee eines friedlichen Europa
...mehr

Aus Anlass des Todes von Rupert Neudeck ein Bericht über Syrien (2013): "Schande für die Weltgemeinschaft - Niemand sollte weiter großmäulig reden"
...mehr

„Islam gehört nicht zu Deutschland“
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2016 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009