Newsnatinal Donnerstag, 20.12.2012 |  Drucken

Katar will 1-Milliarde-Dollar-Serie über das Leben des Propheten Mohammed

"Der Herr der Ringe"- Produzent Barrie Osborne soll Werk umsetzen

Die Filmbiographie soll als eine siebenteilige Reihe, statt der ursprünglich angekündigten dreiteiligen Serie, produziert werden und über ein Gesamtbudget von einer Milliarde Dollar verfügen, so der Vorsitzende der Alnoor Holding, Ahmed Al-Hashemi, zur Nachrichtenagentur AFP.  

Nach Angaben des Unternehmens habe ein Team bestehend aus Fachleuten mittlerweile die Arbeiten am Drehbuch abgeschlossen und dabei nicht wenige künstlerische wie auch dramatische Herausforderungen gemeistert. Alnoor gab bereits im Jahr 2009 bekannt, dass man die von Barrie Osborne produzierte Filmreihe finanzieren wolle. Immerhin hatte man es mit Osborne mit einem echten Hollywood-Veteran mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und großen Werken wie „Der Herr der Ringe“ und „Matrix“ zu tun.  

Einfach wird das Unterfangen allerdings nicht. Denn selbstverständlich darf Mohammed aus Respekt vor der islamischen Tradition, die Bilder des Propheten verbietet, innerhalb der Filme nicht zu sehen sein. Zudem werde, so berichtet die türkische Zeitung Hürriyet, der in Katar wohnhafte und bekannte.Theologe Scheich Sheikh Yusuf Qaradawi beratend zur Seite stehen.  

Die Produktion selbst werde auf Englisch erfolgen und dann in mehrere Sprachen übersetzt werden. Ziel ist es, „das falsche Bild des Westens über den Islam zu korrigieren“.



Ähnliche Artikel

» „Fasten auf Italienisch“
» Klimakonferenz: Katar für eine wissensbasierte Wirtschaft
» Muslime helfen Menschen bei der Hochwasser-Katastrophe
» DFB und DGB mobilisieren gegen Katar´s Fußballweltmeisterschaft
» Kommt die Fußballweltmeisterschaft nun nach Katar?

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Ressentimentgeladene Diskussion über Salafismus lenkt ab, dass der Islam zum gegenwärtigen Zeitpunkt dem Juden- und Christentum weder rechtlich gleichgestellt noch im Bewusstsein der Mehrheitsgesellschaft gleichwertig ist - Von Prof. Mohammed Khallouk
...mehr

Hahnenkämpfe, andere Peinlichkeiten und der islamische Religionsunterricht an öffentlichen Schulen in Deutschland - Replik auf den Artikel von Abdel-Hakim Ourghi in der FAZ. Von Dr. des. Jörg Imran Schröter (M.A.)
...mehr

Außenansicht: Warum müssen sich die Muslime für Mörder entschuldigen?
...mehr

Mit Kopftuch in den Bundestag: Ilknur Colak erzählt vom Praktikum beim Ageordneten Steffen Bilger (CDU)
...mehr

Tagung im Deutschen Bundestag: Menschenrecht Religionsfreiheit
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2012 - 2015

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2014 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009