Newsnational Dienstag, 21.08.2012 |  Drucken

Fast 10.000 politische Straftaten im ersten Halbjahr

Die meisten Straftaten begingen Täter aus der rechtsextremen Szene, die meisten Gewalttaten begingen Linke. Ausländisch" politischen Straftaten am geringsten

Aus einem Exkclusiv-Bericht von Frank Jansen vom TAGESPIEGEL: Im ersten Halbjahr haben Extremisten knapp 10 000 Straftaten verübt. Die Polizei registrierte nach vorläufigen Erkenntnissen bundesweit 9868 Delikte, darunter 870 Gewalttaten. Dabei wurden 574 Menschen verletzt. Insgesamt 4825 Tatverdächtige konnte die Polizei ermitteln, 215 wurden festgenommen. In 31 Fällen erging Haftbefehl. Alle Zahlen werden wahrscheinlich noch steigen, da die Polizei erfahrungsgemäß viele Delikte nachmeldet. Die Angaben finden sich in den Antworten der Bundesregierung auf Anfragen der Fraktionen von Union und FDP sowie von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und ihrer Linksfraktion.





Die meisten Straftaten begingen Täter aus der rechtsextremen Szene. Die Polizei zählte in den ersten sechs Monaten 6121 rechte Delikte, der Anteil der Gewalttaten beträgt 256. Bei Angriffen von Neonazis und anderen Rechten erlitten 249 Menschen Verletzungen. Von den insgesamt festgestellten 2781 Tatverdächtigen wurden 84 festgenommen und 27 in Untersuchungshaft gesteckt. Deutlich weniger, aber härtere Kriminalität registrierte die Polizei bei der linksextremen Szene. Von Januar bis Juni wurden 2486 Delikte gezählt, darunter 490 Gewalttaten mit 258 Verletzten. Die Regierung meldet 1145 Tatverdächtige, 101 Festnahmen und einen Haftbefehl. Ausländische Extremisten fielen mit 276 Delikten auf. Bei 57 Gewalttaten wurden 32 Menschen verletzt. Die Polizei stellte 253 Tatverdächtige fest, 16 wurden festgenommen und es gab einen Haftbefehl. Die Regierung erwähnt zudem 985 „sonstige“ Delikte. Sie werden Tätern zugeschrieben, die politisch motiviert sind, aber keiner extremistischen Szene zugeordnet werden können. Bei den sonstigen Taten waren 67 Gewaltdelikte dabei, verletzt wurden 35 Personen. Tatverdächtige zählte die Polizei 646, festgenommen wurden 14. Davon gingen zwei in Untersuchungshaft.


Zahlen der "ausländisch" politischen Straftaten fallen am geringsten aus - Zahl der sogrnannten "islamistischen" Straftaten werden erst gar nicht aufgeführt

Ausländische Extremisten fielen mit 276 Delikten auf. Bei 57 Gewalttaten wurden 32 Menschen verletzt. Die Polizei stellte 253 Tatverdächtige fest, 16 wurden festgenommen und es gab einen Haftbefehl. Die Regierung erwähnt zudem 985 „sonstige“ Delikte. Sie werden Tätern zugeschrieben, die politisch motiviert sind, aber keiner extremistischen Szene zugeordnet werden können. Bei den sonstigen Taten waren 67 Gewaltdelikte dabei, verletzt wurden 35 Personen. Tatverdächtige zählte die Polizei 646, festgenommen wurden 14. Davon gingen zwei in Untersuchungshaft.



Ähnliche Artikel

» ZMD verurteilt die Gewaltanwendung bei den Demonstrationen in aller Schärfe
» Bundeskriminalamt-Chef Ziercke (BKA) warnt: Immer mehr rechtsextreme Straftaten in Deutschland
» Zum 5. Jahrestag der Ermordung von Marwa El-Sherbini in Dresden
» BKA und Innenminister warnen vor islamfeindlichen Aktionen
» Islamfeindlichkeit: Wieder wird von "Umbekannt" Schweinsköpfe und Blut gelegt

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

20 Jahre Interkultureller Rat - U.a. die Internationalen Wochen gegen Rassismus mit jährlich über 1.000 Veranstaltungen ins Leben gerufen
...mehr

Dem Präsidenten der Deutsch-Arabischen Gesellschaft Peter Scholl-Latour –PSL- zum letzten Geleit. Von Harald Moritz Bock
...mehr

Was können Muslime gegen Antisemitismus und andere gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit tun? Von Muhammad Sameer Murtaza
...mehr

Islamfeindlichkeit und Antimuslimischer Rassismus erreichen neuen Höhepunkt Jede Art der Menschenfeindlichkeit ist abzulehnen. Von Yasin Baş
...mehr

RAMSA zieht ein positives Fazit aus der Kampagne „Tag gegen antimuslimischen Rassismus“, die vom 17. Juni bis 1. Juli stattfand und bedankt sich bei den zahlreichen Unterstützern
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2012 - 2015

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2014 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009