Newsinternational Samstag, 10.03.2012 |  Drucken

USA bietet der Atommacht Israel Waffen gegen Angriffsverzicht

Lieferung von bunkerbrechenden Raketen und Tankflugzeugen, wenn Israel Angriff auf Iran nach Präsidentenwahl verschiebt

Die USA haben Israel einem Medienbericht zufolge im Gegenzug für einen Verzicht auf Luftangriffe gegen den Iran in diesem Jahr moderne Waffen und weitere Rüstungsgüter versprochen. Die israelische Zeitung „Maariv“ berichtete am Donnerstag, die US-Regierung habe Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu bei seinem Besuch zu Wochenbeginn die Lieferung von bunkerbrechenden Raketen und Tankflugzeugen in Aussicht gestellt. Israel müsse dafür aber mögliche Luftangriffe gegen iranische Atomanlagen auf frühestens 2013 und damit auf die Zeit nach der US-Präsidentschaftswahl im November verschieben, hieß es unter Berufung auf westliche Diplomaten und Geheimdienstmitarbeiter. Die Lieferung von modernen Bunker-zerstörenden Raketen könnte das Zeitfenster für einen möglichen israelischen Luftangriff erweitern, berichtete „Maariv“. Denn dann könnte Israel auch zuschlagen, wenn der Iran die Atomanlagen tiefer unter die Erde verlegt habe.

Israel besitzt bereits als einzige Supermacht im Nahen Osten Atomwaffen

Netanjahu hat Obama bei der Begegnung im Weißen Haus nach Angaben aus seiner Umgebung allerdings erklärt, dass Israel noch keine Entscheidung über einen Militärschlag getroffen habe. Der jüdische Staat sieht sich durch einen atomar bewaffneten Iran in seiner Existenz bedroht. Israel besitzt bereits als einzige Supermacht im Nahen Osten Atomwaffen.



Ähnliche Artikel

» Atomgipfel im Spiel der Weltpolitik
» Atomstreit: Iran mit einem überraschenden Angebot
» Fußball-Freundschaftsspiel: USA und Iran wollen gegeneinander kämpfen
» Der gesamte Nahe Osten kann gewinnen
» Iran bedroht - Können Mussawi und seine Frau versöhnen?

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Demo im Mainz mit u.a. OB & ZMD unter dem Motto: "Nie wieder33 - Mainz ist unteilbar" / ZMD-Landesvorsitzende Laabdellaoui: "Ein Monoklultur, die Vielfalt, Demokratie und Freiheit verwehrt, ist keine Alternative für unsere pluralistische Gesellschaft in Deutschland"
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek spricht beim traditionellen Neujahrsempfang der Schura Paderborn: Wichtiges Ereignis im Kalender der Stadt – „Dialog- und Friedensarbeit in diesen Zeiten nicht hoch genug zu bewerten“
...mehr

Verfassungsrechtler: Kopftuchverbot für Schüler ist rechtswidrig
...mehr

ZMD Aktionsplan: Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16.-29.03.2020 / Musterpredigt,Flyer,Downloads
...mehr

ZMD Vorsitzende Landesverband Rheinland-Pfalz Malika Laabdellaoui zu Gast beim Neujahrsempfang der Ministerpräsidentin Malu Dreyer
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009