Newsnational Dienstag, 10.08.2010 |  Drucken

Anzeige:


Muslime gratulieren zum Ramadan

KRM beglückwünscht die Muslime zum Beginn des Ramadans (11.August 2010) - Appell des ZMD-Vorsitzenden Ayyub Köhler: Für die Flutopfer in Pakistan spenden - RTL 2 speist mit Unterstützung des ZMD täglich Hinweise zu in das TV-Programm ein

Der Sprecher des Koordinierungsrates der Muslime in Deutschland (KRM), Ali Kızılkaya, beglückwünscht die Muslime anlässlich des Ramadans. Der Ramadan beginnt am Mittwoch, den 11. August 2010. “Im Namen der im KRM zusammengeschlossenen Religionsgemeinschaften beglückwünsche ich alle Muslime zum Beginn des Ramadans. Möge er unsere Geschwisterlichkeit stärken und der Menschheit zu Glück und Frieden verhelfen.“ Vor allem die Tradition der gegenseitigen Einladungen zum Iftar wird von den Muslimen und immer stärker von den Moscheen auf lokaler Ebene und in den islamischen Religionsgemeinschaften auf Landesebene gepflegt. Bei der Pflege dieser Iftar-Kultur sollten gemäß den prophetischen Worten „Das schlechteste Essen ist das, zu dem die Reichen, aber nicht die Armen eingeladen werden.“ vor allem bedürftige Mitmenschen nicht vergessen werden. Dies gehört zur starken sozialen Seite des Ramadans.

ZMD-Vorsitzender Ayyub Köhler ruft die Muslime in seinem Ramadangruß auf für die Flutopfer in Pakistan zu spenden

Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Ayyub Köhler, erinnerte in seinem Ramadangruß daran, dass insbesondere der Fastende sich in Lage von Bedürftigen und Notleidenden versetzt und appellierte an die Muslime angesichts der Flutkatastrophe in Pakistan für die Notleidenden zu spenden und zu beten: „Viele unsere Geschwister haben dort ihre Angehörigen verloren und kein Dach mehr über den Kopf. Sie sind dringend auf unsere Spenden angewiesen. Wir sollten jetzt verstärkt im Heiligen Monat Ramadan für die Opfer Hilfe leisten“. Dabei erinnerte Köhler auch an das Vorbild des Propheten (s.a.s), der besonders im Ramadan für die Armen und Hilfsbedürftigen geopfert und gespendet hat.

Zentralrat unterstützt außergewöhnliche Aktion des Senders RTL 2 zum Fastenmonat Ramadan

Erstmalig würdigt ein großer deutscher Sender seine muslimischen Zuschauer. RTL 2 speist täglich Hinweise zu Fastenbeginn und Ende über den ganzen Monat in sein TV-Programm ein. Carsten Molis, Marketingdirektion RTL II: „Man kann viel über Integration sprechen und gut Wetter machen – oder aber man sendet Signale: RTL II macht Programm für alle Menschen und Anhänger aller Religionen. So wie wir in jedem Jahr das Weihnachts- und Osterfest im Programm bedenken, so möchten wir auch den Ramadan in unserem Programm würdigen.“

ZMD-Generalsekretär Aiman A. Mazyek, begrüßt den Vorstoß des Münchner Senders: „Es ist ein Zeichen für die gelungene Integration in diesem Land, dass RTL II den Fastenmonat
aufgreift und seine Zuschauer für die Lebenswelt der Muslime sensibilisiert. RTL II zeigt damit gesellschaftliche Verantwortung, was wir ausdrücklich begrüßen. Solche Aktionen sind vorbildlich – auch für andere große Sender. Deshalb unterstützen wir als ZMD dieses Projekt sehr gerne.“ Die Fastenzeiten wurden auf der Grundlage der Berechnung des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD) entwickelt.



Lesen Sie dazu auch:
Koran-Wettbewerb im Ramadan

Ähnliche Artikel

» ZMD hält bis Ende Ramadan und Eid am Maßnahmenkatalog des KRM fest
» Id Mubarak, Bayraminiz mubarek olsun und frohes Ramadan-Fest!
» Liebe Geschwister im Islam, ich wünsche uns Muslimen von Herzen (und trotz der in Unordnung geratenen Welt) ein gesegnetes und frohes Ramadanfest.
» Das muslimische Opferfest
» ZMD mit Iftar-Empfang für den gesellschaftlichen Frieden

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

EU-Generalanwalt: Schächtverbot verstößt gegen Unionsrecht
...mehr

"Rasse" oder "rassistisch"? - Änderung des Begriffs "Rasse" im Grundgesetz notwendig
...mehr

350 IS-Rückkehrer in Deutschland - Warum Resozialisierung wichtig ist
...mehr

Ergebnisse des jüngsten Mikrozensus: 2,8 Millionen türkischstämmige Menschen leben in Deutschland
...mehr

Deutschland "eiert rum" beim Thema Rassismus - Interview mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009