Newsnational Montag, 26.07.2021 |  Drucken

Forderung nach Seelsorger für muslimische Bundeswehr-Soldaten immer akuter

Der innenpolitische Sprecher der Union und der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime fordern nach der Einführung eines Militärrabbiners die zeitnahe Einsetzung eines muslimischen Seelsorgers für die Bundeswehr

Der innenpolitische Sprecher der Union und der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime fordern nach der Einführung eines Militärrabbiners die zeitnahe Einsetzung eines muslimischen Seelsorgers für die Bundeswehr. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) sagte der innenpolitische Unions-Sprecher Mathias Middelberg: "Es ist nachvollziehbar, dass die Einrichtung einer muslimischen Militärseelsorge nicht ganz einfach ist, da die Islamverbände keinen Körperschaftsstatus haben." Der Abgeordnete fügte hinzu: "Gleichwohl muss nun zügig eine Lösung für unsere mittlerweile schon 3.000 muslimischen Soldatinnen und Soldaten gefunden werden." Wer dem Land diene und dabei seine Gesundheit und gegebenenfalls sein Leben einsetze, dürfe erwarten, dass sich der Staat um dessen seelsorgliche Betreuung kümmere. Laut Middelberg muss dafür religiöses Personal eingesetzt werden, das Deutsch spricht und das hiesige Verständnis von Meinungsfreiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit teilt."Die Absolventen des Ausbildungsprojekts Islamkolleg Deutschland könnten insofern hervorragend geeignet sein", so der CDU-Abgeordnete.


"Die Notwendigkeit für Seelsorger bestehe seit dem Tag, ab dem muslimische Soldatinnen und Soldaten Deutschland verteidigten" - Aiman Mazyek

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD), Aiman Mazyek, forderte in der Zeitung, dass Regierungspolitiker Lösungen für die muslimische Seelsorge in der Bundeswehr fänden "und nicht ständig auf die fehlende Anerkennung oder Heterogenität der muslimischen Religionsgemeinschaften verweisen". Die Notwendigkeit für Seelsorger bestehe seit dem Tag, ab dem muslimische Soldatinnen und Soldaten Deutschland verteidigten. "Das war schon vor Jahrzehnten so und ist heute, angesichts von mehr als 3.000 Muslimen in der Truppe, umso größer." Der ZMD sei seit mehr als zehn Jahren bereit, bei diesem Thema zu unterstützen. Mazyek betonte: "Meine Freude für unsere jüdischen Geschwister bleibt dabei ungetrübt." Den neuen Militärrabbiner Zsolt Balla schätze er sehr, so Mazyek, und wünsche ihm alles Gute für sein neues Amt.



Ähnliche Artikel

» Seit fast 10 Jahren diskutiert die Politik nun über die Installierung von Militärimamen
» Wehrbeauftragter drängt auf zeitige Bestellung von Imamen und Rabbinern in der Bundeswehr
» Wie geht es weiter mit der "muslimischen Seelsorge"?
» Militärbischof setzt sich für muslimische Soldaten-Seelsorge ein
» ZMD Akademie bildet Fachkräfte für islamische Seelsorge aus

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

ZMD Hessen begrüßt in seiner Pressemitteilung die Entscheidung Verwaltungsgerichtshof (VGH), wonach Aussetzung des islamischen Religionsunterrichts durch die Landesregierung rechtswidrig war
...mehr

ZMD bei den politischen Iftars bei der CDU und Bundesminister Özdemir
...mehr

Fruit Logistica bot Gebetsraum an
...mehr

Was nun? ZMD Standortbestimmung zu aktuellen Themen rund um den Islam in Deutschland - Aiman Mazyek in einem längeren Interview mit der Katholischen Nachrichten Agentur (KNA) vom 19.03.2022
...mehr

Die Herkunft Europas - Buch von Bernhard Braun
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009