Newsnational Montag, 15.02.2021 |  Drucken

Internationale Wochen gegen Rassismus (IWgR) gehen am 15. März 2021 los

Wie in den Jahren zuvor unterstützt der ZMD mit einem breit angelegten Programm die IWgR

Auch in diesem Jahr ruft der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) wieder gemeinsam mit zahlreichen bundesweiten Organisationen und Einrichtungen dazu auf, sich an den Internationalen Wochen gegen Rassismus zu beteiligen und damit ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Unter dem Motto "Solidarität. Grenzenlos" finden die Internationalen Wochen gegen Rassismus in diesem Jahr vom 15. Bis 28. März statt.

Der Auftakt der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus findet am zweiten Jahrestag der schrecklichen Muslimfeindlichen Anschläge auf betende Gläubige in zwei Moscheen in Christchurch dem 51 Menschen zum Opfer fielen statt.
Wie in den Jahren zuvor nimmt der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) mit einem breit angelegten Programm an den Aktionen zu den IWgR teil: 

Für die Mitgliedsmoscheen des ZMD ist eine Musterpredigt für die Freitagspredigt am 19.03 und 26.03 zu dem Thema Menschenwürde und Kampf gegen Rassismus aus islamischer Sicht vorbereitet - Link zur Musterpredigt -

Die Bürgermeister und Kommunalpolitiker, sowie Geistliche verschiedener Religionsgemeinschaften sind eingeladen ihre Antirassismus Videobotschaften an ihre lokalen Moscheen zu schicken die dann nach den Freitagsgebeten in den Moscheen und zusätzlich über die social Media Kanäle des ZMD abgespielt werden.

Aiman Mazyek Vorsitzender des ZMD kommentierte die IWgR wie folgt: "Dass der Auftakt der internationalen Wochen gegen Rassismus in diesem Jahr mit dem zweiten Jahrestag der schrecklichen antimuslimischen Anschläge auf zwei Moscheen in Christchurch fällt und nach dem Terror in Halle und Hanau, erinnert uns schmerzlich daran, dass Rassismus meist mit Worten beginnt und dann in Gewalt, Leid und Tod mündet. Die Werte der Menschenwürde, des Respektes und der Toleranz, die unser Deutschland ausmacht, stehen durch die pandemieartige Verbreitung von Hass und Intoleranz auf dem Prüfstand und gehören von allen Demokraten noch entschiedener verteidigt“.



Ähnliche Artikel

» ZMD Aktionsplan: Anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16.-29.03.2020
» 07.03.2018 ZMD ruft zur Teilnahme bei der diesjährigen „Internationale Wochen gegen Rassismus“ mit umfangreichen Programm auf – Auftakt 12.03.2018 Dresden mit Ministerpräsident Michael Kretschmer
» Wieder Tote bei Feuer in einem türkischen Wohnhaus
» Solidarisch mit Opfern rassistischer Angriffe - Generalsekretär El-Yazidi: "Nicht allein lassen, nicht wegschauen"
» Geheimdienste: Die Kontrolle ist auf den Fugen geraten

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Deine Straße- 71. Berlinale
...mehr

Die 71. Berlinale- Zahlvaterschaft: Niemand hierzulande muss sich nun ängstliche Gedanken machen, dass aus ehemaligen deutschen Kolonien tausende Kinder aus „Mischehen“ und deren Nachfahren bald Deutschland überfluten werden
...mehr

Expert*innenkommission zu antimuslimischem Rassismus nimmt Arbeit auf
...mehr

Redetext von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Gedenkveranstaltung am ersten Jahrestag des Anschlags in Hanau und zu den bisher unaufgeklärten Ge­scheh­nissen
...mehr

Wichtiger Hinweis in Sachen Ausbildung deutschsprachiger Imame
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009