Newsnational Samstag, 08.06.2013 |  Drucken

Anzeige:


Dialog auf Augenhöhe in Sachen Wohlfahrt

Arbeiter-Samariter-Bund und Zentralrat kommen erstmalig zu sammen

Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD), Aiman Mazyek, hat am 4. Juni 2013 die Bundesgeschäftsstelle des Arbeiter-Samariter-Bundes  in Deutschland e.V. (ASB) in Köln besucht. Im Gespräch mit ASB-Bundesgeschäftsführer Christian Reuter und Gudrun Schattschneider, Leiterin der ASB-Hauptstadtrepräsentanz, ging es auch um die  Frage, ob es einen muslimischen Wohlfahrtsverband geben wird.

In den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts kamen die ersten Gastarbeiter aus islamischen Staaten in großer Anzahl in die Bundesrepublik Deutschland. “Diese erste Einwanderergeneration ist nun alt und zum Teil pflegebedürftig“, erklärte  Aiman Mazyek bei seinem Besuch in Köln.  Mittlerweile  leben über vier Millionen Muslime in Deutschland. Somit steige die Nachfrage nicht nur nach eigenen Altenpflegeeinrichtungen, sondern genauso nach maßgeschneiderter  Jugendhilfe, Kindergärten und Behinderteneinrichtungen.

Aiman Mazyek ist Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland und ist derzeitiger Sprecher dieses Koordinationsrats. Er verschaffte einen Überblick über den Organisationsgrad und die Organisationsstruktur der Muslime in Deutschland geben. „Alle vier Organisationen haben ernsthafte Überlegungen und sind sehr bemüht, einen eigenen  Wohlfahrtsverband zu gründen“, so Mazyek.

Dass gesellschaftliche Akzeptanz nur durch transparente Kommunikation zu erreichen sei, darin waren sich Mazyek, Reuter und Schattschneider in ihrem Austausch einig. Diese Transparenz soll zumindest zwischen dem ASB und dem ZMD weiter ausgebaut werden. „Als parteipolitisch und konfessionell ungebundene Organisation bieten wir den muslimischen Verbänden den Dialog auf Augenhöhe an“, versicherte Reuter.





Ähnliche Artikel

» Als Mensch zum Vorbild für viele andere - Zum Tod von Fatima Grimm
» Wohlfahrtspflege: Islamkonferenz will gemeinsamen Ausbau sozialer Dienste bei Muslimen

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Ramadan



Warum fasten Muslime?
Ramadan 2015 Sonderseite

Der erste Fastentag von Ramadan ist am Donnerstag, den 18. Juni 2015. Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist somit Freitag, der 17. Juli 2015.

Weitere Informationen zur Berechnung Islamische Feiertage 2015-2019

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Das 7. Marburger Ramadanzelt
...mehr

Vollständige Rede (München, Karlsplatz) des ZMD-Vorsitzenden Aiman Mazyek auf der Hauptkundgebung zur Erinnerung an den Völkermord in Srebrenica zum 20. Jahrestag ( vor etwa 8000 Menschen) am 11.Juli 2015
...mehr

Baccalaureat: Eine multireligiöse Examensverleihungszeremonie Von Shelley A. Sackett
...mehr

"Gott liebt, Menschen töten" - Die Gewaltlosigkeit in der Praxis der ersten Muslime und die Grenzen der Gewaltlosigkeit. Ein Essay von Muhammad Sameer Murtaza
...mehr

Das Prinzip des Völkerrechts basiert auf einer Fiktion - Mohammed Khallouk rezensiert Michaels Wolffsohns neustes Buch
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten 2015 zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009